“Team Streetsoccer Tour 2012” abgeschlossen

Tore schießen, Spaß haben und dies alles für einen guten Zweck – dafür stand die „Team Streetsoccer Tour 2012“. In Leipzig, Augsburg und Oldenburg kickten Mädchen und Jungen zwischen sieben und elf Jahren in zwei Altersklassen um den Sieg. Eingeladen zur Torejagd hatten in allen drei Städten die Top Service Team KG und die Continental Reifen AG im Verbund mit einem örtlichen Reifenhändler, der zu den 17 Team-Gesellschaftern gehört. Team-Geschäftsführer Gerd Wächter: „Diese tolle Aktion verknüpft Sport, Spiel und Spaß erfolgreich mit sozialem Engagement.“

MoGoNo Leipzig und SV Deutschenbora, TSV Kriegshaber und TSV Pfersee Augsburg, Teufelskicker und die P-Town Flügelflitzer Oldenburg – so hießen die sechs Siegermannschaften der jeweiligen Wettbewerbe. Für jedes Tor spendeten die Ausrichter fünf Euro, beim Kassensturz nach den jeweiligen Finalspielen kamen so rund 1.200 Euro zusammen. Die Summe wurde von der Top Service Team KG auf 1.600 Euro aufgestockt. In Leipzig unterstützt das Geld über die „Leipziger Kinderstiftung“ benachteiligte Mädchen und Jungen in der Region. In Oldenburg stärkt die Finanzspritze das „Ronald McDonald“-Haus, wo schwerkranke Kinder betreut wohnen können.

Nicht nur bei den Hilfsprojekten, auch in den Teams und bei deren Fans war die Freude groß. Jeder Spieler der 29 teilnehmenden Mannschaften ging mit einem Original-EM-Ball „Tango 12“ und einem Shirt in die Kabine. Die Sieger in jeder Altersgruppe packten zur Goldmedaille auch i-Pods in die Fußballtasche. „Unsere Tour war aber nicht nur eine sportliche Herausforderung für den Fußballnachwuchs, sondern ein Erlebnis für die ganze Familie“, freute sich zum Beispiel Andreas Nötzel, Geschäftsführer der RTC Reifen-team GmbH & Co. KG, örtlicher Veranstalter in Leipzig. So gehörte ein Eventpark mit zahlreichen Mitmachangeboten in allen drei Stadien zum Rahmenprogramm. Beim Speed-Goal wurde der härteste Schuss gemessen, am XXL-Reifenkicker und im Arena-Kick Schnelligkeit waren Geschicklichkeit und Teamwork gefragt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.