Kraiburg und Eurotread pflegen strategische Partnerschaft seit 1999

Glad Rack ist mehr als zufrieden. Der Geschäftsführer der neuseeländischen Eurotread Ltd. verzeichnete in den vergangenen drei Jahren ein kontinuierliches Umsatzwachstum. 2011 bilanzierte der unabhängige Runderneuerungsbetrieb mit Sitz in Auckland umgerechnet knapp 1,9 Millionen Euro. Beibehalten hat Glad Rack den hohen Qualitätsanspruch des Firmengründers Bob Cranfield – und die enge strategische Partnerschaft mit seinem Materiallieferanten Kraiburg Austria.

Auch wenn Neuseeland geographisch nicht gerade „um die Ecke“ liegt, so verfügt die Inselgruppe im pazifischen Ozean, die zusammen mit Australien den Kontinent Ozeanien formt, doch über einen durchaus lukrativen Markt für runderneuerte Lkw-Reifen, mit einem Gesamtvolumen von rund 130.000 Einheiten. Der österreichische Spezialist für Reifenrunderneuerung beliefert Eurotread denn auch bereits seit 1999 mit Kaltmaterial für Lkw-, Leicht-Lkw- und Busreifen – quer durch alle drei Sortimente „K_base“, „K_tech“ und „K_plus“. Nur die schmalen Breiten, welche die Österreicher nicht im Programm haben, beziehen die Neuseeländer von anderen Herstellern. Mehr als drei Viertel des Umsatzes machen drei Dimensionen unter sich aus: 11R22,5, 275/70 R22,5 und 265/70 R22,5.

Glad Rack hat die Firma Eurotread vor fünf Jahren übernommen; sie war 1994 von Bob Cranfield gegründet worden. Seitdem hat Rack sowohl Mitarbeiterzahl als auch Kundenstamm ausgebaut. Zu seinem Team gehören heute zehn Produktions- bzw. Verwaltungsangestellte, zudem ein Fahrer. Das Verkaufsgebiet umfasst in etwa die Hälfte der Nordinsel, was einem Radius von 200 Kilometern entspricht. 14.000 Lkw-Reifen haben die Eurotreader im vergangenen Jahr runderneuert, dabei allein an die 180 Tonnen Kraiburg-Material eingesetzt. Der Betrieb nimmt in Neuseeland einen Marktanteil von rund elf Prozent ein und liegt damit knapp hinter Recamic an vierter Stelle. Unbestrittener Marktführer in Neuseeland ist Dunlop South Pacific mit Goodyear, das gut ein Drittel des Marktes bestreitet, gefolgt von Bandag mit wiederum 25 Prozent.

Investition in Maschinenpark – Kraiburg liefert Raumaschine

Ziel von Glad Rack sei es, den Anforderungen seiner Kunden, den Reifenfachhändlern, weiter gerecht zu werden. Dazu will er sukzessive auch in seinen Maschinenpark investieren. Eine neue Raumaschine hat Eurotread kürzlich über Kraiburg bezogen; die Lieferung nach Auckland war im Juli erfolgt. Montage und Inbetriebnahme der Maschine durch den Technischen Service von Kraiburg seien bis Ende September vorgesehen. „Wir freuen uns sehr über die Entwicklung von Eurotread und natürlich die langjährige gute Partnerschaft mit unserem Haus”, so Holger Düx, Vertriebs- und Marketingleiter Geschäftsbereich Runderneuerung bei Kraiburg. „Glad Rack weiß die Nachfrage nach Qualitätsmaterial richtig zu bedienen und bietet dem Markt ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis.” ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.