“Grüne Reifen”-App von Lanxess für iPhone und iPad sowie als Mobile- und Web-Version

Er hilft Autofahrern, Portemonnaie und Umwelt zu schonen – gerade bei den derzeitigen Rekordspritpreisen: der neue Spritsparrechner des Spezialchemiekonzerns Lanxess. Der weltweit führende Hersteller von Synthesekautschuken ermöglicht es mit seinen modernen Produkten der Reifenindustrie, die hohen Anforderungen an umweltfreundlichere und sichere Pneus zu erfüllen. Die Software ist ab sofort kostenlos als App und Online-Version erhältlich und gibt schnell und einfach Antwort auf drei wichtige Fragen. Erstens: Wie viel Euro lassen sich mit kraftstoffeffizienten Qualitätsreifen, auch „grüne Reifen“ genannt, sparen? Zweitens: Nach wie vielen Monaten rechnet sich ihre Anschaffung? Und drittens: Um wie viel Kilogramm reduzieren sie den CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs? Entwickelt wurde die Software zusammen mit der Technischen Universität München. Der TÜV Rheinland hat das Programm geprüft und zertifiziert.

Hintergrund für den Spritsparrechner ist das neue EU-Label für Reifen. Seit Juni stehen bereits die ersten Pneus mit den auffälligen Etiketten in den Läden. Ab November ist die Kennzeichnung dann Pflicht für alle Reifen, die neu vom Band laufen. Dieser damit verbundene Gewinn an Transparenz beim Reifenkauf bedeutet für Verbraucher einen echten Vorteil, denn: Auch wenn sie im Regal des Händlers alle gleich aussehen mögen, so unterscheiden sich Reifen doch erheblich – etwa beim Benzinverbrauch oder der Sicherheit. „Grüne Reifen“ (für den Sommer) erhalten hierbei besonders gute Bewertungen.

Anschaffungskosten von „grünen Reifen“ in weniger als zwei Jahren wieder eingefahren

Auch wenn „grüne Reifen“ in der Anschaffung etwas teurer sein können, lohnt sich diese Investition – und zwar sowohl für Autofahrer als auch für die Umwelt. Das lässt sich mit der neuen Spritspar-App von Lanxess einfach berechnen und ist Hintergrund der Entwicklung. Zum Kalkulieren des persönlichen Sparpotenzials reichen schon wenige Angaben: die jährlich gefahrene Kilometerzahl, der Verbrauch des Autos, das gefahrene Streckenprofil (Anteil Autobahn, Landstraße, Stadt) und natürlich der Benzinpreis. Autofahrer können sich die Software kostenlos im App-Store herunterladen. Als Mobile- und als Web-Version ist die Anwendung – ebenfalls gratis – abrufbar unter http://spritsparen.lanxess.de/.

Wie schnell die Zusatzkosten für „grüne Reifen“ wieder eingefahren sind, zeigt folgendes Beispiel aus der Lanxess-Software: Bei einem Benzinpreis von 1,60 Euro pro Liter kann ein Wagen, der jährlich 15.000 Kilometer fährt und sieben Liter Kraftstoff auf einer Strecke von hundert Kilometern verbraucht, mit Reifen der Spritverbrauchskategorie „B“ 135 Euro sparen im Vergleich zu Reifen, die in der gleichen Klasse nur ein „F“ erhalten. Die Mehrkosten in Höhe von 20 bis 50 Euro pro „grünem Reifen“ sind somit in weniger als zwei Jahren sprichwörtlich wieder eingefahren. Und auch die Umwelt profitiert: Das Umrüsten auf „grüne Reifen“ bedeutet 197 Kilogramm weniger CO2-Austoß – für nur ein Auto in einem Jahr.

Weitere nützliche Services für Autofahrer

Außer dem Spritsparrechner bietet die App weitere nützliche Dienste für Autofahrer: Ein Parkzeitalarm macht darauf aufmerksam, wenn die Parkuhr in Kürze abläuft – und erspart damit so manchen Strafzettel. Ein Wartungs- und Erinnerungsdienst zeigt an, wann der nächste Termin in der Werkstatt ansteht. Außerdem bietet das Programm Hintergrundinformationen zum Thema „grüne Reifen“ und zur EU-Reifenkennzeichnungspflicht. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.