Mehr Weltpremieren denn je bei der diesjährigen Nfz-IAA

Mittwoch, 5. September 2012 | 0 Kommentare
 

Laut Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), kann die IAA Nutzfahrzeuge, die vom 20. bis zum 27. September (Fachbesucher-/Presstage: 18.

/19. September) ihre Pforten in Hannover öffnet, in diesem Jahr mit einer neuen Bestmarke in Bezug auf die bei der Messe präsentierten Weltpremieren aufwarten: Mit über 350 soll ihre Anzahl um 30 Prozent über dem bisherigen Höchststand der IAA des Jahres 2010 (272 Weltpremieren) liegen. Die Zahl der Aussteller liegt in diesem Jahr mit 1.

904 demnach um neun Prozent über dem Stand von 2010, als 1.751 von ihnen gezählt wurden. “Unser bisher selbst gestecktes Ziel von ‚mehr als 1.

800 Ausstellern’ wird also um rund 100 Aussteller übertroffen. Wir kommen damit sehr nahe an das Niveau des Rekordjahres 2008 – damals fand die IAA vor dem Hintergrund eines sechsjährigen Booms der Nutzfahrzeugbranche statt. Die 64.

IAA Nutzfahrzeuge ist somit die IAA mit der zweitstärksten Beteiligung, seit es eine eigenständige IAA Nutzfahrzeuge gibt, also seit 20 Jahren”, so Wissmann. Dabei sei die Messe in diesem Jahr noch internationaler, wie es mit Blick auf die 1.047 Aussteller aus dem Ausland heißt, die sich diesmal angemeldet haben.

“Das sind rund acht Prozent mehr als vor zwei Jahren (969). Der Anteil der internationalen Aussteller beträgt 55 Prozent. Damit kommt mehr als jeder zweite Aussteller aus dem Ausland.

Das halten wir für die strategische Weiterentwicklung der IAA von besonderer Bedeutung”, sagt der VDA-Präsident. Die IAA-Ausstellungsfläche hat seinen Worten zufolge um elf Prozent auf 260.000 Quadratmeter zugelegt und mache diese IAA – abgesehen vom Rekordjahr 2008 mit 275.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *