Mitarbeitersuche für neues Conti-Werk in den USA startet

Dienstag, 31. Juli 2012 | 0 Kommentare
 

Continental baut in den Vereinigten Staaten – genauer gesagt in Sumter im US-Bundesstaat South Carolina – ein neues Reifenwerk. Runde 500 Millionen US-Dollar (nach derzeitigem Wechselkurs knapp 410 Millionen Euro) werden in den Standort investiert, der später einmal rund 1.600 Menschen Arbeit geben soll.

Der Produktionsstart mit zunächst rund 300 Beschäftigten in der Fertigung ist zwar erst für Ende 2013 geplant, dennoch hat das Unternehmen schon mit der Suche nach Mitarbeitern für das neue Werk begonnen. Dabei arbeitet der Reifenhersteller mit ReadySC und dem Central Carolina Technical College zusammen, erste Stellenausschreibungen – etwa für die Position als Industrial Maintenance Technician – gebe es bereits, und ab Spätsommer will Continental Tire the Americas weitere folgen lassen bzw. ab dann online entgegennehmen.

Laut Craig Baartman, Projektmanager für das neue Werk, kommen die im Frühjahr begonnenen Bauarbeiten in Sumter gut voran, sodass es nun an der Zeit sei, die ersten Positionen zu besetzen. Die ersten 150 neuen Mitarbeiter für die Produktion will man ab dem ersten Quartal entsprechend schulen. cm .

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *