Lanxess hilft den chinesischen Reifenherstellern

Der führende Synthesekautschukkonzern Lanxess und die China Rubber Industry Association (CRIA) haben eine Absichtserklärung unterschrieben mit dem Ziel, auch in China ein Reifenlabel zu installieren. Bestandteil der Vereinbarung ist unter anderem, dass der deutsche Spezialchemiekonzern eine chinesische Delegation unterstützt, wenn diese im September organisiert von der CRIA Europa bereist, um sich ein Bild von den Umständen des hierzulande vor der Einführung stehenden Labels zu machen. In China selbst hat sich bei einer Labelinitiative bereits jeder zweite Reifenhersteller im Rahmen eines bis 2015 laufenden 5-Jahres-Plans verpflichtet, spätestens zu diesem Zeitpunkt in der Lage zu sein, „grüne Reifen“ herstellen zu können respektive 25 Prozent aller Pkw-Reifen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.