“TyreLine” bei First Stop im Einsatz

,

Die Desk GmbH (Eschenburg) berichtet, dass sie ihren Kundenstamm um die First Stop Reifen Auto Service GmbH erweitern konnte. Durch einen Bestandskunden auf die Reifensoftware für den Reifengroßhandel aufmerksam geworden, habe sich die in Bad Homburg beheimatete und Bridgestone nahestehende Reifen-/Autoservicekette für „TyreLine“ entschieden, heißt es. Den Ausschlag dafür haben demnach die hohe Flexibilität, die weitgehende Automation sowie der „performante und datenbankbasierte Aufbau der Anwendung“ gegeben. „Wir sind stolz einen Kunden wie die First Stop als Referenz führen zu dürfen“, freut sich Desk-Geschäftsführer Volker Schneider.

Bei dem durchgeführten Projekt habe der Schwerpunkt in der Anbindung und Integration der Onlineplattform von First Stop sowie der Automatisierung der Prozesse und Belegabläufe gelegen. Als eine der Herausforderungen wird in diesem Zusammenhang besonders hervorgehoben, dass bei der Warenversorgung des Reifenfachhandels über den Großhandel eine Vielzahl von Anbietern im Spiel ist, die alle mit unterschiedlichen Artikelstämmen und Programmen arbeiten. Hinzu komme noch eine hohe Anzahl unterschiedlicher Reifen, die im Vorfeld eindeutig identifiziert und zugeordnet werden müssen, um letztlich im Nachgang über den Onlineshop verkauft werden zu können. „Über 30.000 Artikel, die von jedem Großhändler unterschiedlich definiert werden, müssen gematcht und damit vergleichbar gemacht werden. Anschließend gilt es dann, die sich permanent ändernden Bestände und Preise einer Vielzahl von Großhändlern in unserem Onlineshop abzubilden und die Bestellungen entsprechend weiterzuleiten, damit diese schnellstmöglich vom Großhandel an den Besteller versandt werden können“, so die Eschenburger.

„Die Komplexität der Aufgabe und die unterschiedlichen Anforderungen aufgrund der vielen zu integrierenden und auf definierte Weise auszugebender Informationen hat einen Partner erfordert, der sich der speziellen Anforderungen der Branche bewusst war und auf entsprechende Erfahrungen in der Planung, Umsetzung und Begleitung des operativen Geschäftes zurückblicken kann“, erklärt Dirk Menzel, Projektleiter Filialentwicklung bei First Stop, die Entscheidung für die Desk GmbH bzw. deren „TyreLine“. Von der Anlage von Artikeln, Lieferanten und Kunden bis zur Auswertung für die Geschäftsleitung seien alle Informationen in einem System vorhanden und jederzeit zur Bearbeitung und Auswertung verfügbar. Der für den Kunden sichtbare und genutzte Onlineshop sei optimal mit Desks „TyreLine“ verknüpft, was im Zusammenspiel dieser beiden Systeme einen optimalen Informations- und Belegfluss garantiere. Neben den üblichen Such- und Bestellfunktionen im Shop wurden demnach noch eine Reihe weiterer Optionen integriert, um den Bestellern alle für das Tagesgeschäft wichtigen Informationen (z.B. Lieferscheinnachdruck, Lieferanteninformationen, Onlineversandverfolgung) zu Verfügung zu stellen und somit eventuelle Rückfragen bei den Großhändlern zu reduzieren bzw. den Lieferanten wie auch den Warenempfänger zu entlasten.

Bei alldem soll sich „TyreLine“ durch eine einfache und intuitive Handhabung auszeichnen, sodass sich alle Anwender schnell mit Programm vertraut gemacht haben bzw. die notwendige Akzeptanz der Software direkt vorhanden gewesen sei. Menzel lobt aber auch das Projektmanagement der Desk GmbH: Mit dem Unternehmen habe man alle geforderten individuellen Anpassungen und Sonderwünsche intensiv diskutiert, und dann seien sie schnell in das Programm mit eingebaut worden. „Ebenso werden Ergänzungen und Anregungen, die seitens der unterschiedlichen Nutzer gewünscht werden schnell aufgenommen und praxisgerecht umgesetzt. Somit wurde ein lebendiges System geschaffen, das sich stetig zum Nutzen aller Beteiligten weiterentwickelt“, ergänzt er. „Neben der einwandfreien technischen Umsetzung des Projekts ist ebenfalls sehr positiv zu erwähnen, dass der sehr enge Zeitrahmen der Entwicklung und der fixierte Go-live-Termin exakt eingehalten wurden. Gleiches gilt für die Kosten, die nach erfolgreicher Einführung dem zu Projektbeginn aufgestellten Projektplan entsprachen“, so Dirk Menzel. Angesichts dessen verwundert nicht, dass nach Abschluss der „TyreLine“-Einführung bei der First Stop Reifen Auto Service GmbH in Bad Homburg beide Seiten bereits über weitere Projekte in anderen Ländern gesprochen haben sollen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.