Point S jetzt auch in Schweden vertreten – „Kritische Masse“ erreichen

,

Für die internationale point-S-Organisation waren die vergangenen Jahre durch ein dramatisches Wachstum geprägt. Ende vergangenen Jahres war man mit 2.400 Point of Sales in 23 Ländern vertreten, wo die Partner insgesamt 13 Millionen Reifen verkauften. Nachdem Anfang dieses Jahres zwei weitere Masterfranchiseverträge mit Partnern in Slowenien und Südafrika abgeschlossen werden konnten, durfte International Operations Director Fabien Bouquet bei point S Development (Lyon) zur Reifen-Messe die Untervertragnahme einer weiteren Landesorganisation melden. Die Kooperation Däckarna aus Schweden wurde 1970 gegründet, umfasst insgesamt 40 Betriebe und ist nunmehr 26. internationaler point-S-Partner.

Durch das jüngste Abkommen mit Däckarna ist point S nahezu in komplett Europa vertreten; Ausnahmen: Spanien, Irland sowie Teile des Baltikums und Osteuropas. Wie Fabien Bouquet anlässlich der Reifen-Messe in Essen mitteilte, komme es in Zukunft mehr auf die Konsolidierung der bestehenden Organisation als auf weiteres internationales Wachstum an. Sehrwohl sei es aber wichtig, in den einzelnen Mitgliedsländern die Anzahl der teilnehmenden Betriebe und somit die Marktabdeckung zu steigern; Bouquet spricht dabei von einer „kritischen Masse“. Ziel sei es, in allen Märkten, in denen point S präsent ist, einen Marktanteil von wenigstens fünf Prozent am Sell-out zu haben, so Bouquet weiter. Laut Bouquet hieße dies, dass bei den bestehenden Landesorganisationen insgesamt noch einmal 200 weitere Point of Sales hinzukommen müssten.

Zu den strategischen Zielen der point S Development zähle es jetzt, die Profitabilität der teilnehmenden Händler – gerade in wirtschaftlich schwachen Zeiten – aufrecht zu halten und ihnen beim sogenannten „Cash Flow Management“ zu helfen; dazu zählt man ebenfalls die Optimierung der Lagerbestände und die Integration der teilnehmenden Händler in die „European Internet Ordering Solution“. Aktuell sind nur sechs der 26 Landesorganisationen an die B2B-Plattform EIOS angeschlossen. arno.borchers@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.