Drahtcord Saar vor der Schließung?

Bei der Drahtcord Saar (DCS, Merzig), an Continental und Pirelli jeweils zu 50 Prozent beteiligt sind, produzieren derzeit 106 Arbeiter jährlich bis zu 40.000 Tonnen vermessingten Draht, ein Vorprodukt von in Reifen verwendetem Stahlcord. Wie der Trierische Volksfreund berichtet, bangen die Mitarbeiter um ihre Jobs, weil im rumänischen Slatina, wohin erst vor zweieinhalb Jahren ein Teil der Fertigung verlagert worden war und dabei 110 Stellen in Merzig entfielen, ab Jahresende genau dieses Produkt (mit einer Anfangskapazität von 25.000 Jahrestonnen) hergestellt werden soll und sich die DCS-Gesellschafter bislang mit ihrem Informationsverhalten eher zugeknöpft zeigen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.