Reifen- und Rädersparte bei Carlisle wieder in der Spur

Der amerikanische Mischkonzern Carlisle Companies Incorporated (North Carolina) hat den Umsatz des ersten Quartals im laufenden Geschäftsjahr um 28 Prozent auf jetzt 889,3 Millionen US-Dollar gesteigert. Die Geschäftseinheit Carlisle Transportation Products (CTP), die unter anderem Spezialreifen und -räder herstellt (zum Beispiel Kleinreifen für Gartengeräte, Golffahrzeuge etc.), hat 26 Prozent zum Unternehmensumsatz beigetragen. Diese Sparte hatte in den vergangenen Jahren stark unter Werksschließungen und unter dem Anlauf eines neuen Werkes in Jackson (Tennessee) gelitten, jetzt allerdings beginnen sich die Umstrukturierungen auszuzahlen: Ihr Umsatz ging um 15 Prozent nach oben, ihr EBIT um 46 Prozent auf 19,7 Millionen Dollar und ihre EBIT-Marge von 6,7 auf 8,5 Prozent. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten