Goodyear-Dunlop-Werk in Philippsburg feiert Produktionsjubiläum

Dienstag, 10. April 2012 | 0 Kommentare
 
Seit Inbetriebnahme des Werkes im baden-württembergischen Philippsburg 1968 konnte Goodyear Dunlop dort bereits 150 Millionen Reifen fertigen
Seit Inbetriebnahme des Werkes im baden-württembergischen Philippsburg 1968 konnte Goodyear Dunlop dort bereits 150 Millionen Reifen fertigen

Kürzlich konnten die Arbeiter im Goodyear-Dunlop-Reifenwerk in Philippsburg ein besonderes Jubiläum feiern: sie produzierten den 150-millionsten Reifen. Der Jubiläumsreifen, der am 5. April in Philippsburg vom Band lief, war ein “Goodyear Asymmetric 2” in der Dimension 235/40 R18.

Im Jahr 1968 wurde die Reifenproduktion mit einer Tagesmenge von rund 2.000 Einheiten am baden-württembergischen Standort des größten Reifenherstellers in Deutschland begonnen. Seitdem habe man die Produktivität kontinuierlich gesteigert.

Für die ersten 50 Millionen Reifen wurden noch 24 Jahre benötigt, für die nächsten 50 Millionen nur noch elf Jahre und der 150 Millionste Reifen wurde nach nur neun Jahren hergestellt – “ein beeindruckender Beweis für die Weiterentwicklung des Reifenwerks in Philippsburg”, heißt es dazu in einer Mitteilung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. Die rund 910 Mitarbeiter am Standort produzieren heute täglich bis zu 17.000 hochmoderne Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen für Pkw und SUV mit Grenzgeschwindigkeiten von 160 km/h bis 300 km/h sowie Transporterreifen.

Goodyear Dunlop produziert an insgesamt sechs Standorten in Deutschland, neben Philippsburg in Fürstenwalde, Fulda, Hanau, Riesa und Wittlich. Die Jahresproduktion in allen sechs Werken wird mit 30 Millionen Reifen angegeben; Goodyear Dunlop beschäftigt hierzulande rund 7.500 Mitarbeiter.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *