Brabus’ Genfer Weltpremiere „Bullit Coupé 800“ steht auf 20 Zoll

Brabus zeigt auf dem Genfer Auto-Salon eine Weltpremiere: das “Bullit Coupé 800”. Das V12-Biturbo-Aggregat kann den Wagen dank der 800 PS auf über 370 km/h beschleunigen. Die Optik des Coupés werde dabei durch die neuen Brabus-Räder vom Typ “Monoblock R” abgerundet. Sie sollen durch ihr einzigartiges Design mit zwei mal fünf Doppelspeichen, die auf zwei verschiedenen Ebenen angeordnet sind, neue Akzente setzen. Während die hintere Ebene titanfarben lackiert ist, werden die oberen polierten Flächen mit einem rauchfarbenen Klarlack überzogen, der dem Rad ein ganz eigenes Erscheinungsbild verleihen soll. In den Dimensionen 8,5Jx20 vorne und 9,5Jx20 auf der Hinterachse nutzten die Brabus-Monoblock-R-Räder den vorhandenen Platz in den Kotflügeln perfekt aus. Für die Bereifung in den Größen 235/30 ZR20 und 275/25 ZR20 stehen Hochleistungsreifen der Technologiepartner Continental, Pirelli oder Yokohama zur Verfügung. ab

Weltpremiere auf 20 Zoll: Brabus’ “Bullit Coupé 800” mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 370 km/h

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.