Continental eröffnet Winter-Testzentrum in China

Continental hat Ende Februar offiziell die Eröffnung des Winter-Testzentrums der Division Chassis & Safety in Heihe (Provinz Heilongjiang/China) eröffnet. Damit erweitert das Unternehmen die Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten vor Ort und beschleunigt die Lokalisierung der gesamten Wertschöpfungskette, um die beständig wachsende Nachfrage nach Fahrsicherheitstechnologien befriedigen zu können und damit die Straßenverkehrssicherheit in China zu verbessern.

„Wir sehen ein großes Potenzial für Sicherheitstechnologien auf dem chinesischen Fahrzeugmarkt. Mit dem Bau unseres Winter-Testzentrums kommen wir unserem ehrgeizigen Ziel „Sicherheit für alle“ ein Stück näher und können unsere Kapazitäten an Fahrsicherheitslösungen für den chinesischen Markt weiter vervollständigen“, so Dirk Remde, Leiter Geschäftsbereich Elektronische Bremssysteme in China, während der Feierlichkeiten.

Das Winter-Testzentrum in Heihe beherbergt einen 7.000.000 Quadratmeter großen See, 30.000 Quadratmeter Landfläche und liegt in einer für Wintertests günstigen Region Chinas. Es ist nach den drei bestehenden Testzentren in den USA, Europa und Japan weltweit die vierte Testeinrichtung für ABS und ESC. Der Schwerpunkt liegt auf Tests der Fahrzeugstabilität in sämtlichen Fahrsituationen, besonders auf Flächen mit geringem Reibwert. „Im Winter-Testzentrum Heihe und dessen Testanlagen vereinen wir Fachwissen von unseren Experten aus aller Welt, um Systemtests durchzuführen und Fahrzeugapplikationen für neue Technologien und Produkte zu entwickeln“, sagt Dr. Thomas Meurers, Leiter Forschung & Entwicklung Elektronische Bremssysteme China.

Das Winter-Testzentrum Heihe erweitert darüber hinaus auch die Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten von Continental vor Ort, wodurch auf dem chinesischen Markt mehr kundenspezifische, hochwertige Technologien angeboten werden können. Das Testzentrum beherbergt überwiegend Teams aus den Fachgebieten Engineering und Kalibrierung für Produkt- und Fahrzeugapplikationen und Validierung, Testmanagement und technische Freigabe mit dem Ziel, die Fahrsicherheit weiter zu verbessern und die Zahl Unfalltoter in allen Fahrzeugklassen zu reduzieren – vom Klein- und Mittelklassewagen bis hin zu Oberklassewagen.

Die Entwicklung von Fahrzeugapplikationen, Systemtests und Entwicklungsarbeiten der Division Chassis & Safety, eine der fünf Divisionen der Continental AG, konzentrieren sich auf die zwei Forschungs- und Entwicklungsstandorte in Changchun und Jiading/Shanghai, wo Technologien für Fahrsicherheit und Systementwicklung entsprechend der lokalen Kundenanforderungen entwickelt und konzipiert werden. Erst kürzlich gab Continental den Start seiner „Kampagne zur Steigerung des Fahrsicherheitsbewusstseins“ in China bekannt. Ziel ist, die öffentliche Wahrnehmung und Akzeptanz von Fahrsicherheit unter dem Motto „Sicherheit für alle“, dem Motto der Division Chassis & Safety, zu stärken. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.