Hankook Tire liefert erstmals Reifen auch bei BMW ans Band

Reifenhersteller Hankook ist Erstausrüster der neuen BMW 1er Modelle. Ab sofort wird der kompakte Hecktriebler des Münchner Premiumherstellers werksseitig in allen verfügbaren Varianten mit Hankook Hochleistungsreifen bestückt. Zum Einsatz kommt dabei für die Versionen 116i, 118i, 116d und 118d in der Größe 195/55 R16 V der bereits bei der BMW-Schwestermarke Mini erfolgreiche „Ventus Prime²“. Ebenfalls mit dem Ventus Prime² wird das derzeitige Spitzenmodell 120d ab Werk ausgestattet, hier allerdings in der Größe 205/55 R16 W. Die erstmalige Reifenlieferung an BMW markiere einen weiteren Meilenstein auf dem erfolgreichen weltweiten Expansionskurs des Unternehmens, heißt es dazu in einer Mitteilung. „BMW hat es wie nur wenige Automobilhersteller geschafft, aktuelle Anforderungen an Umweltschutz und Sicherheit mit den für die Marke typischen, traditionellen Werten wie Sportlichkeit und Dynamik zu verknüpfen und ist Trendsetter beim Thema Energieeffizienz“, sagt Jin-Wook Choi, Executive Vice-President und Europa-Chef von Hankook Tire. „Dass wir nun bei einem der wichtigsten Volumenmodelle des Unternehmens unsere Produkte in die Erstausrüstung liefern können, zeigt den Stellenwert, den Hankook-Produkte bei Premiumfahrzeugherstellern mittlerweile genießen. Alle Hankook-Mitarbeiter sind sehr stolz auf diese weltweite Zusammenarbeit mit BMW.“

Hankooks erst im Frühjahr 2011 auf den Markt gekommene Erstausrüstungsspezialist Ventus Prime² habe sich während der ausgiebigen Testphase insbesondere durch seine ausgeprägten Handlingeigenschaften ausgezeichnet. Aber auch der für diese Fahrzeugklasse außergewöhnlich hohe Anspruch an den Abrollkomfort habe erfüllt werden können. Darüber hinaus habe der Ventus Prime² mit einem hohen Maß an Nasshaftung und hervorragend niedrigem Rollwiderstand überzeugt, so Hankook weiter. Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Entwicklungsarbeit seien eine speziell auf die BMW-Anforderungen abgestimmte Reifenkontur in Verbindung mit einer neuartigen Silica-Laufflächenmischung. Das im Bionic-Design entworfene Laufflächenprofil gewährleiste darüber hinaus Fahrkomfort und Laufruhe auch durch die erstmals bei einem Reifen zum Einsatz kommenden Hankook-Technologien „Grip-Tech“ und „Quiet Ride“.

„Das neuentwickelte Fahrwerk des BMW 1er stellt besonders hohe Anforderungen an die Fahrzeugbereifung. Sie muss die Leistung des Fahrzeuges dynamisch und direkt auf die Straße übertragen, gleichwohl einen in dieser Fahrzeugklasse bisher nicht üblichen Langstreckenkomfort gewährleisten. Unser neuer Ventus Prime² bietet den richtigen Kompromiss zwischen Fahrkomfort und agiler Fahrdynamik für den neuen BMW 1er, ohne andere wichtige Sicherheits- und Umweltparameter wie Nassgriff oder auch Rollwiderstand zu vernachlässigen“, erklärt Stefan Fischer, Leiter des europäischen Technologie-Zentrums (ETC) von Hankook Tire und verantwortlich für die Reifenentwicklung für die BMW-Group. Derzeit entwickeln rund 45 Ingenieure und Techniker am Standort Langenhagen bei Hannover in Deutschland Bereifungen für die europäische Fahrzeugindustrie. Gefertigt werden die Reifen für BMW aktuell im Hauptwerk des Unternehmens im südkoreanischen Geumsan. Das auf den Bereich von Ultra-High-Performance-Bereifungen besonders spezialisierte Hightech-Reifenwerk wurde erst kürzlich um einen neuen Produktionsbereich für Highend-Reifen erweitert und verfüge dem Hersteller zufolge über die derzeit modernsten Anlagen überhaupt weltweit. Neben der neuen BMW-Bereifung werden dort beispielsweise auch die Erstausrüstungsreifen für den Mini Cooper S produziert.
ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.