Gewe mit drei Rädermarken auf der Motor Show in Essen

Der Gewe Reifengroßhandel präsentierte sich auf der Essen Motor Show mit drei Rädermarken und setzte damit erneut ein deutliches Zeichen. Nicht nur die Haus- und Hauptmarke „ASA“ und die Highend-Alurädermarke „Zerra“ waren auf dem Messestand zu sehen, auch von der dritten Marke des Unternehmens zeigten die Kaiserslauterer als Innovation erstmalig die Mehrspeichenfelge AS2, die seit diesem Jahr verfügbar ist. Das Rad in seinem „innovativen Mehrspeichendesign“ erweitere die neue Marke „Tec by ASA“ um eine Allseason-Produktlinie; im vergangenen Jahr war bereits das Design „AS1“ eingeführt worden. Das neue Design AS2 wird in den Größen 7,5×17, 8,0×18 und 8,5×19 sowie in den Ausführungen Shiny-Silber, Gun-Metall und Schwarz-Frontpoliert verfügbar sein. Des Weiteren werden die Räder auch in den Sonderfarben Race-Orange und Light-Green angeboten. Auf dem Gewe-Messestand in Essen war das neue Design auf einer kontrastvollen Sonderedition des Polo zu sehen, der in Kooperation mit der Hankook Reifen GmbH aufgebaut wurde.

Neben der Neuheit aus dem Tec-by-ASA-Sortiment stellte der Gewe Reifengroßhandel in Essen auch die bestehenden ASA-Designs „GT1“ und „GT2“ in einer neuen dem Trend entsprechenden Farbgebung vor, und zwar in Schwarz-Frontpoliert. Das letztgenannte Design ist außerdem ab sofort auch in der Größe 9,5×20 Zoll erhältlich.

Die neue Produktlinie „Zerra Speedwheels“ aus dem Hause Gewe Reifengroßhandel präsentierte auf der Motor Show in Essen das neue Fünf-Speichen-Design „Ultralight II“. Das neue Schmiederad aus hochwertigem Aluminium wird mit Zentralverschluss oder normaler Anbindung angeboten. „Die Räder können individuell auf den Kundenwunsch abgestimmt werden“, heißt es dazu weiter. Erwähnenswert seien neben den Eigenschaften Dynamik und Fahrkomfort die maximale Gewichtsreduktion. So wiege etwa das 8,5×19 Zoll große Rad ab 7,9 Kilogramm. „Das außergewöhnliche Design wurde in enger Zusammenarbeit mit den Rennprofis des ‚Frikadelli Racing Teams’ aus Barweiler am Nürburgring entwickelt. Produziert aus hochwertigstem Aluminium zeichnen präzise Designgestaltung die Zerra Speedwheels aus“, so Gewe weiter. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.