Fiege erweitert Kooperation mit Bridgestone in der Schweiz

Maßgeschneiderte logistische Lösungen über nationale Grenzen hinweg bietet die Fiege Gruppe, Logistikdienstleister mit Stammsitz in Greven, ihren Kunden. Mit Bridgestone, weltweit größter Reifenhersteller, für den die Fiege-Gruppe bereits 1979 das erste nationale Reifenlogistikkonzept in Deutschland entwickelte und seither von verschiedenen Standorten in Europa betreibt, wurde jetzt eine erhebliche Erweiterung des logistischen Auftrags beschlossen: Fiege hat für Bridgestone auch eine „cross border“-Distribution vom Standort Lahr aus in die Schweiz übernommen.

„Die jetzt erfolgte Erweiterung unserer Kooperation sehen wir als Beweis für die Professionalität unserer Arbeit und freuen uns über das große Vertrauen, das einer der führenden Reifenhersteller der Welt schon seit mehr als 30 Jahren in uns setzt“, erklärt Jens Fiege, Vorstand der Fiege Stiftung & Co. KG.

Mit der Übernahme der Distributionslogistik in die Schweiz wandelt sich der Fiege-Standort Lahr von einem nationalen Verteillager zu einem international agierenden Distributionszentrum. Fiege hat gemeinsam mit seinem Kunden in enger Kooperation mit den nationalen Zollbehörden eine spezielle Distributionslösung entwickelt, die die tägliche Lieferung der Reifen in einer Regellaufzeit von 24 Stunden ebenso beinhaltet wie die Organisation der kompletten Zollabwicklung für den Transport der Ware aus Deutschland in die Schweiz. Fiege verfügt dabei über alle notwendigen Genehmigungen sowie über einen entsprechend gut ausgebildeten Mitarbeiterstamm für diesen speziellen Aufgabenbereich.

Der Transport wird überwiegend mit Fahrzeugen der eigenen Flotte der Fiege Logistik (Schweiz) AG abgewickelt. Dabei werden sowohl große Sendungen direkt vom Logistikzentrum Lahr bei den Kunden in der Schweiz zugestellt als auch Kleinstsendungen über das Stückgutnetzwerk der Fiege Logistik (Schweiz) AG distribuiert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.