H&R-Balance für den neuen Kia Rio

Der neue Kia Rio soll laut Hersteller Zeichen setzen und die Balance zwischen Leistung und Effizienz halten. Etwas mehr Dynamik und Fahrspass könne wohl in dieser Formel nicht schaden, mögen sich die H&R-Ingenieure gedacht haben und entwickelten eine Tieferlegung mittels Federnsatz, die den kleinen Koreaner rund 25 bis 30 Millimeter näher an den Asphalt rückt. Das steht dem Kleinwagen nicht nur optisch gut zu Gesicht, sondern macht ihn auch um einige Nuancen dynamischer. Trotz der sportlicheren Auslegung bleibt mit der H&R-Tieferlegung sicherlich mehr als genügend Restkomfort für den Alltagsgebrauch erhalten. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.