Pirelli will Änderung der F1-Reifenregeln für die Saison 2012

Exklusivausrüster Pirelli hat sich darüber verständlicherweise geärgert, nach jedem Rennwochenende eine beträchtliche Anzahl nicht genutzter Reifen vernichten zu müssen. Denn die Teams haben durch die Bank einen ihnen zur Verfügung gestellten Reifensatz mit harter Gummimischung schlicht nicht genutzt. Ein erster Anlauf Pirellis direkt bei den Teams, das Verhältnis von bislang gelieferten fünf Reifensätzen mit weicherer und sechs Sätzen mit härterer Mischung umzukehren, war – wie es in mehreren Berichten heißt – “auf taube Ohren gestoßen”. Ergo will Pirelli nun direkt beim zuständigen Verband FIA vorstellig werden, um ein neues Reifenreglement für 2012 zu beantragen, das den bisherigen Unsinn beseitigen dürfte, zudem noch Kosten spart und sogar der Umwelt dient, sofern dabei herauskommt, dass nur noch jeweils fünf Reifensätze verschiedener Härtegrade verteilt werden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.