Beitrag Fullsize Banner NRZ

Weltpremieren an Hankooks IAA-Messestand zu sehen

,

Getreu seinem Motto „Driving Emotion“ will der koreanische Reifenhersteller Hankook vom 15. bis zum 25. September 2011 auf der 64. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main zukunftsweisende Reifenlösungen zeigen. Versprochen werden für die Messe dabei gleich mehrere Weltpremieren.

Dazu zählt beispielsweise die zweite Generation des UHP-Sommerreifens „Ventus S1 evo“, wobei die Neuentwicklung, in die auch die von dem Unternehmen im Rahmen seines DTM-Engagements gesammelten Erfahrungen eingeflossen sein sollen, die Bezeichnung „Ventus S1 evo²“ trägt. Das Modell, das mit einer Vielzahl an technologischen Innovationen aufwarten könne und überwiegend im ungarischen Werk des Herstellers produziert werde, kommt laut Hankook zur kommenden Frühjahrssaison 2012 zunächst in Größen von 17 bis 19 Zoll der Serien 45 bis 35 und mit Laufflächenbreiten 215 bis 275 auf den Markt. Gedacht ist der „Ventus S1 evo²“, dessen Dimensionspalette 2012/2013 vervollständigt wird, demnach für Fahrzeuge der angefangen bei hochleistungsmotorisierten Kompaktwagen bis hin zu Luxuslimousinen und Sportwagen verfügbar sein.

Zeigen will man in Frankfurt zudem eine komplett neue Generation an Winterreifen für den zentral- und westeuropäischen Markt. „Der Hankook ‚Winter i*cept RS’ wurde auch unter besonderer Berücksichtigung der neuen EU-Reifenvorschriften entwickelt, die 2012 in Kraft treten werden. Der ‚Winter i*cept RS’ beeindruckt insbesondere mit seinem geringen Rollwiderstand, reduziertem Laufgeräusch und hervorragendem Nassgriff. In Verbindung mit seinem verbesserten Fahrverhalten bei Schnee bedeutet dies maximale Sicherheit bei gleichzeitig verbesserter Umweltfreundlichkeit“, verspricht Hankook über den bereits ab Herbst dieses Jahres in Größen passend für Fahrzeuge von Kleinwagen über Mittelklasselimousinen und -kombis bis hin zu Familienvans erhältlichen Reifen.

Entsprechend dem diesjährigen IAA-Themenschwerpunkt „E-Mobilität“ werden am Stand der Koreaner auch deren Interpretationen von Reifen für Elektro- und Hybridfahrzeuge gezeigt, darunter auch der „Kinergy Eco“ genannte Konzeptreifen des Herstellers. „Verkehrskonzepte der Zukunft werden innovative und intelligente Lösungen verlangen, insbesondere auch von der Reifenindustrie“, erklärt Jin-Wook Choi, Executive Vice Presiedent Hankook Tire und COO für Europa. „Im Motorsport stellen wir kontinuierlich unter Beweis, dass leistungsstarke Reifen erheblich zur Gesamt-Performance eines Fahrzeugs beitragen. Mit unseren neuen Premiumprodukten, unserem Konzeptreifen für Elektro- und Hybridfahrzeuge sowie einem der modernsten Reifensortimente der Branche, geben wir den Besucherinnen und Besuchern der IAA sowohl einen Einblick in Hankooks Welt umweltfreundlicher, qualitativ hochwertiger Reifen als auch einen Ausblick auf die Zukunft des Individualverkehrs“, ergänzt er.

Aber nicht nur Produkte allein hat die Hankook-Messepräsenz bei der IAA zu bieten. Besucherinnen und Besucher des Standes vor Ort können sich unter anderem auf eine Autogrammstunde mit Spielern des Deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund freuen, dessen Partner Hankook ist, oder auf aktuelle DTM-Rennfahrzeuge als Ausstellungsstücke sowie eine Liveübertragung des DTM-Laufes in Oschersleben am 18. September. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.