Mittelständler Terra-S siegt im Rechtsstreit gegen Reifenkonzern

Im Jahr 2004 hatte der japanische Großkonzern Sumitomo Rubber Industries Ltd., immerhin der sechstgrößte Reifenhersteller weltweit, die Firma Terra-S (Owingen/Bodensee) wegen einer Patentverletzung juristisch attackiert, erinnert der “Südkurier”. Aber das Bundespatentgericht in München hatte 2008 zugunsten von Terra-S entschieden, jetzt folgte der 10. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) dieser Rechtsauffassung und verwarf die Ansprüche von Sumitomo. Der Rechtsstreit ging um ein Reifendichtmittel und dessen chemische Zusammensetzung. Die im Jahre 1994 von Michael Stehle, noch heute Geschäftsführer und Inhaber, gegründete Terra-S komme mit rund 80 Mitarbeitern auf einem Umsatz von etwa 25 Millionen Euro im Jahr, heißt es weiter in dem Bericht. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.