Weltrekordversuch mit Touareg auf Conti-Reifen geglückt

In elf Tagen, 17 Stunden und 22 Minuten schafften es Reiner Zietlow und sein Team mit einem Volkswagen Touareg V6 TDI die Panamericana zu befahren und sicherten sich damit einen neuen Weltrekord. In einem 5-Stunden-Schichtsystem gelang es ihnen, die bestehende Rekordmarke um mehr als vier Tage geradezu zu pulverisieren. Einer der Co-Sponsoren der Rekordfahrt: Continental.

Die Carretera Panamericana verbindet Alaska mit dem Feuerland, Weltrekordhalter und Offroad-Fahrer Reiner Zietlow durchfuhr dabei zusammen mit seinem Team vier Klima- und fast alle Vegetationszonen der Erde. Mit dem Weltrekord sollte die Effizienz und das Durchhaltevermögen des Touareg selbst unter schwierigen Bedingungen unter Beweis gestellt werden. Mit insgesamt 225 PS und einem umweltfreundlichem 3.0l V6 TDI Clean Diesel Motor verbraucht das amerikanische Aggregat im Vergleich zu anderen Fahrzeugen seiner Klasse 30 Prozent weniger Sprit und produziert bis zu 25 Prozent weniger CO2. Der Touareg ist damit ein wichtiger Bestanteil der Volkswagen-Philosophie „Think Blue“.

Die mitunter desaströsen Streckenverhältnisse erforderten eine sorgfältige Vorbereitung und Präparierung des Touareg. So wurde das Rekordfahrzeug beispielweise mit den größtmöglichen Continental-Reifen ausgestattet, um für besonders unebene Strecken gerüstet zu sein. Ein zusätzlicher 300-Liter-Tank vergrößerte die Distanzen zwischen den einzelnen Tankstopps. Mit Satelliten-Technik wurde zudem eine Live-Berichterstattung auch in abgelegenen Gegenden ermöglicht. Unter tdi-panamericana.com können Interessierte noch immer eindrucksvolle Videoaufnahmen direkt von der Strecke bestaunen.

Der geglückte Weltrekordversuch wurde durch Volkswagen of America und viele andere Sponsoren unterstützt. Für jeden gefahrenen Kilometer spendete Zietlow zehn Cent an zwei Dörfer in Lateinamerika. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.