Zeiterfassung per Fingerabdruck für alle Pneumobil-Filialen

Die Pirelli-Reifenhandelstochtergesellschaft Pneumobil hat für ihre ca. 380 Mitarbeiter, die sich auf etwa 60 Filialen in der ganzen Bundesrepublik verteilen, nach einem praktikablen Zeiterfassungssystem gesucht und sich für ein System von Jerra Soft (Saarbrücken) entschieden. Will man die Arbeitszeiten der Monteure in einem Unternehmen mit vielen Filialen in effizienter und gleichzeitig praktikabler Weise erfassen und verarbeiten, so geraten handschriftliche Systeme schnell zur Zettelwirtschaft. Ein modernes Zeiterfassungssystem schien für Pneumobil daher nahe liegend – am besten unter Verwendung von Biometrie: Fingerabdruckterminals sind alltagstauglich und arbeiten mit einer längst ausgereiften Technik.

Durchaus etwas anspruchsvoller ist dies aber dann, wenn man die Fingerabdrücke zentral verwalten möchte und sicherstellen will, dass jeder Mitarbeiter in den Filialen buchen kann. Wer ein solches System neu einführt, muss die Fingerabdrücke der einzelnen Mitarbeiter ja z. B. erst einmal in einer Datenbank erfassen, um sie dann später bei der täglichen Zeiterfassung mit den Daten ihrer jeweiligen Besitzer abgleichen zu können. Will man nicht mit dem Laptop bewaffnet eine Rundreise durch alle Filialen machen, braucht man eine Lösung zur dezentralen Erfassung der Fingerabdrücke.

Dem Leiter Marketing/Vertrieb von Jerra Soft, Bernd Köhn, ist kein anderes System bekannt, dass eine solche praxistaugliche Lösung bietet. Er erfasst die Daten dezentral (also in den einzelnen Filialen) und verteilt Daten wiederum zentral an die einzelnen Filialen. Bei Pneumobil sieht das im Ergebnis so aus: In den jeweiligen Pneumobil-Werkstätten wurden Terminals installiert, die (eben dezentral) vor Ort die Fingerabdrücke der Monteure bzw. Mitarbeiter beim Kommen und Gehen erfassen. Diese Buchungsdaten werden dann online per TCP/IP-Intemetprotokoll in die Zentrale übertragen und zwar an SAP HR. Das SAP-Personalverwaltungssystem verarbeitet wiederum die Daten und sendet die Ergebnisse – Summen- und Saldenlisten; Urlaub und Überstunden sowie die Mitarbeiterstammdaten – an die Jerra-Software Jerba. Diese wiederum schickt alle Daten an alle Terminals in den Filialen. Aus diesem Grunde ist es auch möglich, dass ein Mitarbeiter zwischen Filialen wechseln kann, ohne ein Buchungschaos hervorzurufen.

Terminals mit Fingerabdruckleser

Bei den Terminals für die Zeiterfassung in den Pneumobil-Filialen handelt es sich um das Modell FOD-IP LCD. Das Terminal enthält den Fingerabdruckleser FOD („Finger opens Door“) und das FOD-IP-Board. Das System ist per Web-Browser administrierbar und bietet u. a. vier zusätzliche Eingänge, die frei verknüpfbar sind, beispielsweise mit Licht, Tor und Alarmanlage. Frontblende, Gehäuse und Tastatur sind aus gebürstetem Aluminium in Edelstahl-Optik. Die Tastatur ist frei progrmmierbar. So kann man etwa für die Zeiterfassung eine Taste belegen mit einer ,,Kommt“-Buchung, die zweite mit einer ,,Geht“-Buchung und die beiden übrigen mit Anforderungen wie „Dienstgang“ oder „Info“. Am Display können die Mitarbeiter ihr Urlaubskonto und ihr Zeitkonto abrufen. Die Daten werden im Gerät selbst gespeichert und gehen auch bei einem Stromausfall nicht verloren. Die Konfiguration erfolgt über einen integrierten Webbrowser, hier können auch ein Mehr-Augen-Prinzip eingerichtet, Zeitpläne bzw. Ereignis- und Aktionsketten erstellt oder Meldungen per E-Mail ausgelöst werden. Im System- oder Benutzerlog werden alle Ereignisse gelistet und lassen sich bequem filtern.

Das gesamte System biete für Pneumobil, so Jerra Soft in einer Pressemitteilung, zahlreiche Vorteile: Der Kauf von Ausweisen oder Induktivkarten – einschließlich der Problematik von Kartenverlust oder -missbrauch – ist unnötig. Das Unternehmen kann sich außerdem viele Mitarbeiterstunden sparen, die für die Abarbeitung von Stundenzetteln benötigt werden. Zudem sind sämtliche Arbeitszeitdaten online direkt verfügbar und die Kostenträgerrechnung ist direkt transparent. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.