Hankook Tire gibt DTM-Debüt beim Rollout in Wiesbaden

Reifenhersteller Hankook gab zum DTM-Auftakt in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden gestern sein offizielles Debüt als Exklusivausrüster der DTM. 120.000 Motorsportfans kamen zur Präsentation der diesjährigen Saison. Die exklusive Partnerschaft mit der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie weltweit zeige die gewachsene Bedeutung des aktuell weltweit siebtgrößten Reifenherstellers, ist man sich bei Hankook sicher. Für Hankook beginnt mit dem Saisonstart am 1. Mai in Hockenheim eine völlig neue Ära innerhalb des internationalen Motorsportengagements, denn das Unternehmen habe seine motorsportlichen Erfolge in den vergangenen Jahren überwiegend auf der Langstrecke gefeiert. „Wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Wir haben uns auf die DTM sehr gut vorbereitet und sind gespannt auf eine Saison mit Motorsportduellen vom Feinsten“, erklärt Jin-Wook Choi, Executive Vice-President und Europa-Chef von Hankook Tire.

„Als eine der professionellsten Rennserien überhaupt präsentiert die DTM Motorsport auf höchstem Niveau. Mit Audi und Mercedes-Benz sind zwei absolute motorsportliche Schwergewichte am Start. Die Autos sind echte High-End-Renner. Fahrer und Teams gehören zum Besten, was der internationale Motorsport zu bieten hat. Ich verspreche mir eine äußerst spannende Zeit“, so Choi weiter.

Die richtigen Rennreifen herzustellen, sei eine Kunst, die viel Erfahrung voraussetze, ergänzt Manfred Sandbichler. Hankook habe schon vor dem Start des ersten Rennens bewiesen, „dass wir in der Lage sind, den Qualitätsmaßstab und das Tempo der DTM mitzugehen“, findet der Direktor Motorsport bei Hankook Tire Europe. „Unsere langjährigen Erfahrungen aus anderen Rennserien waren da natürlich ein Vorteil.“

Der im Januar geschlossene Vertrag zwischen Hankook und der DTM-Dachorganisation ITR ist zunächst auf eine Laufzeit von drei Jahren ausgelegt. Er berücksichtigt sowohl das derzeitige bis Ende 2011 gültige, als auch das künftige ab 2012 geltende Reglement und schließt neben der Ausrüstung der aktuellen Audi- und Mercedes-Benz-Teams auch weitere Fahrzeughersteller (BMW ab 2012) ein. Für den Grip der DTM-Rennboliden soll der Hankook-Rennreifen „Ventus Racing“ sorgen. Zum Einsatz kommen Slicks des Typs Ventus F200 für trockene bzw. Regenreifen Ventus Z207 für nasse Fahrbahnen, jeweils in den bekannten Größen 260/660 R18 für die Vorderachse und 280/660 R18 für die Hinterachse. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.