SRI-Fabrik in der Präfektur Fukushima lässt Produktion ruhen

Die japanische Präfektur Fukushima erlangt wegen der Schäden im dortigen Atomkraftwerk gerade weltweit traurige Berühmtheit. Der zweitgrößte japanische Reifenhersteller Sumitomo Rubber Industries (SRI) fertigt in der dortigen Fabrik Pkw- und Nfz-Reifen. Weil der Standort Shirakawa weit genug im Hinterland liegt, ist er von dem Tsunami verschont geblieben. Die Produktion ruht dezeit, Details sind nicht bekannt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.