Kraiburg Austria ergänzt Produktlinien K_base und K_tech

Kraiburg Austria hat die Allroundlinie K_base sowie die Technologielinie K_tech erweitert. Ab sofort gibt es vier neue Laufstreifen für die Kalterneuerung: K19, K77, K164 und K224. Rechtzeitig vor der kalten Saison bringt Kraiburg Austria den K224 für die Erneuerung von Busreifen im Stadt- und Überlandverkehr auf den Markt. Das neue Blockprofil der Allroundlinie K_base hat offene Schultern und eine stark lamellierte Mittelrippe – und biete damit überaus gute Traktionseigenschaften, so der Runderneuerungsspezialist aus Österreich. Aus diesem Grund sei der K224 der neue Garant für Sicherheit – auch bei Regen, Matsch, Eis und Schnee. Im Laufe seines Einsatzes ändere er sein Erscheinungsbild von einem Block- in ein Rippenprofil. Damit gewährleiste der K224 eine höhere Endlaufleistung in den schneefreien Monaten. Derzeit ist er in einer Breite von 230 und 240 Millimetern mit 17,5 Millimeter Profiltiefe verfügbar. Eine Ergänzung des Profils in der 250-Millimeter-Variante sei vorgesehen.

Ganz neu in der Allroundlinie K_base gibt es das Profil K77, das den K70 in den vier Breiten mit 137, 160, 170 und 190 Millimeter jeweils mit einer Profiltiefe von 16 Millimeter ersetzt. „Das traktionsstarke Blockprofil mit offenen Schultern ist für die Erneuerung von Vollgummi-Industriereifen speziell für Gabelstapler konzipiert“, so der Hersteller.

Auf vielfachen Kundenwunsch hin ergänzt der Spezialist für Reifenerneuerung die Technologieline K_tech um eine neue, modernere Variante des K19 mit einer Breite von 321 Millimetern und einer Profiltiefe von 13 Millimeter. Die vierrillige Variante des Profils mit 320 Millimetern Breite hat ein längsorientiertes Rollreifenprofil mit geschlossenen Schultern und Seitenlappen. Es eignet sich für Anhänger und Trailerreifen im Fern-, Nah- und Verteilerverkehr.

Für denselben Einsatz haben die Runderneuerungsbetriebe ab sofort auch das neue Profil K164 in 300 Millimetern Breite mit einer Profiltiefe von 14,5 Millimeter zur Auswahl. Das längsorientierte Rollreifenprofil mit geschlossenen Schultern und Seitenlappen erweitert ebenso die Technologielinie K_tech. Sowohl der K19 als auch der K164 zeichneten sich durch hohe Laufleistung sowie niedrigen Rollwiderstand und Heat-Build-Up aus, so Kraiburg abschließend. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.