Letzte BRV-Lehrgänge für dieses Jahr erfolgreich beendet

Vom 6. bis zum 11. September fand in Rösrath der dritte und für dieses Jahr letzte Reifenfachverkäuferlehrgang des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) statt. Ziel des von Dunlop gesponserten und vom BRV organisierten Lehrgangs ist es, die Fähigkeiten des Verkaufsberaters im Reifenfachhandel auszubauen und zu verbessern. Dabei geht es um solche Dinge wie unter anderem die Verkäuferpersönlichkeit, erfolgreiche Verkaufsgespräche, Selbstorganisation, Zeitmanagement und Zusammenarbeit, den Markt, Wettbewerb und kaufmännisches Handeln des Reifenfachverkäufers sowie die Kundengewinnung bzw. -bindung. Darüber hinaus stand erstmals auch das Reifen- bzw. sogenannte „Ökolabeling“ auf der Agenda der Schulung, weil erwartet wird, dass es in den Verkaufsgesprächen in der Praxis zunehmend an Relevanz gewinnen wird. Als Lehrgangsbester mit der Note 1,3 schloss Sascha Hohmann von Tyre24 aus Kaiserslautern ab, dem in Anerkennung seiner Leistung ein kostenloser Platz im nächsten BRV-Juniormanagerlehrgang zugesichert wurde. Der wird erst im kommenden Jahr stattfinden, für das der Branchenverband ebenfalls wieder drei Reifenfachverkäuferlehrgänge plant. Die entsprechenden Ausschreibungsunterlagen mit den neuen 2011er-Terminen sollen ab Ende November auf der BRV-Homepage zum Download bereitstehen – Interessenten können sich zudem direkt an die Verbandsgeschäftsstelle wenden, wo Nicole Müller unter der Telefonnummer 0228/28994-73 (E-Mail n.mueller@bundesverband-reifenhandel.de) im Fall des Falles weiterhilft.

Insofern markiert auch der vom 6. bis zum 25. September durchgeführte und von Vredestein gesponserte Juniormanagerlehrgang für dieses Jahr den Endpunkt des BRV-Weiterbildungsangebotes. Vierzehn Teilnehmer besuchten den dreiwöchigen Lehrgang, im Laufe dessen sich Nachwuchsführungskräfte im Reifenhandel vertiefendes Wissen zu den Themenbereichen Markt und Wettbewerb im Handel mit Reifen, Handelsmarketing, Recht, Betriebswirtschaftslehre und Personalführung, Mitarbeitermotivation, Führungsverhalten aneignen können. Lehrgangsbester wurde Konrad Ermisch von Pirelli mit der Note 1,07. „Die Arbeitgeber der Kursteilnehmer können zu Recht stolz auf ihre Nachwuchskräfte sein“, meint Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des BRV und Mitglied der Prüfungskommission beider Lehrgänge. „Mit großem Engagement und Durchhaltevermögen wurden die anspruchsvollen Lehrgänge absolviert. Die entsendenden Unternehmen werden schon in der kommenden Winterreifensaison merklich spüren, dass diese Weiterbildungsmaßnahme des BRV zu einer deutlichen Qualifizierung beigetragen hat. Mit in den letzten zehn Jahren 1.100 ausgebildeten Reifenfachverkäufern und Juniormanagern zeigt die Branche, dass ihr die Weiterbildung des Personals am Herzen liegt“, so Hülzer, der zugleich Dunlop und Vredestein für die seit Jahren gewährte finanzielle Unterstützung der Lehrgänge dankt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.