Kraiburg-Gesellschafter erhalten Bundesverdienstkreuz am Bande

Donnerstag, 12. August 2010 | 0 Kommentare
 
Peter Schmidt (links) und Fritz Schmidt sen. erhielten von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland verliehen: das Bundesverdienstkreuz am Bande (Foto: hg, Waldkraiburger Nachrichten)
Peter Schmidt (links) und Fritz Schmidt sen. erhielten von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland verliehen: das Bundesverdienstkreuz am Bande (Foto: hg, Waldkraiburger Nachrichten)

Peter und Fritz Schmidt sen. sind durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Die beiden Gesellschafter der Kraiburg-Firmengruppe wurden dabei für ihr unternehmerisches und ehrenamtliches soziales Engagement in der Region ausgezeichnet.

Die Verleihung fand kürzlich aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums der Gemeinde Waldkraiburg (Bayern) statt, an deren Gründung der Vater der beiden geehrten – Kraiburg-Unternehmensgründer Friedrich Schmidt – nach dem Zweiten Weltkrieg maßgeblich mitgewirkt hatte. Gründung und Aufstieg der Gemeinde Waldkraiburg seien eng mit der Entwicklung des Unternehmens verbunden gewesen. Am Standort in Waldkraiburg ist das “Gummiwerk Kraiburg” ansässig, das Kautschukmischungen herstellt; Schwesterunternehmen und Runderneuerungsspezialist “Kraiburg Austria” ist im 50 Kilometer entfernten Geretsberg (Österreich) ansässig.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *