Deutschland-GP mit harten und supersoften Reifen

Dienstag, 20. Juli 2010 | 0 Kommentare
 

Beim Deutschland-GP der Formel 1 am kommenden Wochenende in Hockenheim stellt Bridgestone den Teams Reifen mit der harten und der supersoften Laufflächenmischung zur Verfügung. Angesichts von vier verschiedenen Härtegraden der Trockenreifenmischungen ist das die maximale Spreizung, die nur höchst selten gewählt wird und für Spannung in reifenstrategischer Sicht sorgen soll. Bei besonders großer Hitze ist das Rennen eine Herausforderung an die weiche Gummimischung, bei Kälte dürfte es eine Herausforderung für alle Beteiligten sein, das richtige “Fenster” zu finden, bei dem der Reifen optimal funktioniert, so Hirohide Hamashima, Bridgestone-Direktor Motorsportreifenentwicklung.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *