Marangoni in Essen: Forschung und Innovation zeigen

,

Der Auftritt auf der Reifen-Messe in Essen – einer der wichtigsten internationalen Messen der Reifenbranche – erfolgt für die Marangoni-Gruppe zu einem Zeitpunkt, an dem sich der Markt signifikant wandelt und sich die Präsenz des Unternehmens auf globaler Ebene deutlich entwickelt. Um den damit verbundenen Herausforderungen gewachsen zu sein, setze Marangoni mehr denn je auf Forschung und Innovation bei Prozessen und Technologien und biete eine breit gefächerte Auswahl an Produkten und Dienstleistungen in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die diesjährige Präsenz auf der Reife-Messe in Halle 3, Stand 235 soll dies ganz klar zum Ausdruck bringen. Ausgestellt werden verschiedenste Produkte und Dienstleistungen, die trotz ihrer spezifischen Identität von einem gemeinsamen Nenner getragen sind: dem technisch innovativen Charakter des Angebots und dem Geist, der Events und die Beziehungen zu den Kunden auf der ganzen Welt prägt.

Der Geschäftsbereich „Car Tyres“, der besonders in der Entwicklung von HP-Reifen aktiv ist, wird etwa zwei neue Produktserien vorstellen, die sowohl unter dem Gesichtspunkt der puren Leistung als auch im Hinblick auf ihre Umweltfreundlichkeit exzellent seien, so der Hersteller. Die beiden neuen Produkte, die unter den Markennamen „M-Power“ und „E-Comm“ auf den Markt kommen, ergänzen ein bereits vielfältiges Sortiment, zu dem Pkw-, SUV- und Transporterreifen ebenso wie UHP- und Winterreifen zählen.

Die hinsichtlich der Mischungen erzielten Forschungsergebnisse seien auch der entscheidende Faktor bei den Neuheiten, die im Bereich Commercial & Industrial Tyres präsentiert werden. Unter diesen seien vor allem die neuen groß dimensionierten EM-Reifen und die Produkte für Industriegabelstapler hervorzuheben, die von dem Industriereifenspezialisten Wenzel-Quickmont vertrieben werden sollen, dem Händler, der jüngst zum operativen Partner des Unternehmens avancierte, was Deutschland und seine Nachbarmärkte anbelangt.

Eine weitere interessante Neuheit ist die Einführung des runderneuerten Lkw-Reifens „Marix“, der vom Geschäftsbereich „Commercial & Industrial Tyres“ entwickelt wurde, um seine Marktführerschaft in Italien zu behaupten und jene europäischen Märkte und Nutzfahrzeugsegmente zu bedienen, in denen die Heißrunderneuerung vorrangig ist.

Aus der Geschäftssparte „Retreading Systems“ wird Marangoni in Essen das ganze Programm aus Produkten, Technologien und Supportdiensten zeigen, mit dem die Beziehungen zu den europäischen Runderneuerungsbetrieben und indirekt zu deren Kunden gestärkt werden sollen. Zum ersten Mal in Essen unter dem Namen „We Care“ vorgestellt, sieht das Programm eine Reihe von technischen Serviceleistungen und Marketingsupportmaßnahmen vor, „die all jenen Runderneuerern angeboten werden, die daran interessiert sind, sich vom Rest der Mitbewerber abzuheben. Dies wird vor allem in einem Kontext von Bedeutung sein, in dem die Qualität und die Effizienz von Produkten und Prozessen, ihre Umweltverträglichkeit und ihre Normentsprechung eine immer größere Rolle spielen“, so Marangoni weiter in der Mitteilung. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.