Planungen zur Tuning World Bodensee 2010 laufen auf Volltouren

Die internationale Tuningszene rüstet sich zum achten Messe-Event am Bodensee. Zahlreiche Branchengrößen aus Industrie und Handel haben bereits ihre Teilnahme an der Tuning World Bodensee (13. bis 16. Mai 2010) zugesagt. Auch in der Neuauflage stehen die Aussteller und Clubs für eine einzigartige Tuningvielfalt, einmal mehr macht das Rahmenprogramm den Messebesuch zum Erlebnis. „Die Marktführer der Tuningbranche haben bereits ihren Auftritt am Bodensee zugesagt. Derzeit liegt der Anmeldestand über dem vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt“, freut sich Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann. Mehr als 250 ausstellende Unternehmen werden zur Tuning World Bodensee 2010 erwartet. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 80.000 Quadratmetern präsentieren die Firmen täglich zehntausenden von Autofans ihre Neuheiten und exklusiven Umbauten. Erstmals auf einer europäischen Messe gibt es unter anderem den original Dodge Charger aus dem Film „The Fast and the Furious“ zu sehen.

Begeisterung herrscht auch bei der Planung der Club-Flächen. Projektleiter Dirk Kreidenweiß: „Unsere bestehenden Club-Flächen sind jetzt schon restlos belegt. Wir freuen uns sehr, dass wir in der kommenden Auflage die bunte Präsenz von etablierten und neuen Tuningclubs aus ganz Europa noch weiter ausbauen können.“ Rund 400 aufwendig gestaltete Bewerbungen sind für 150 zu vergebende Plätze eingegangen.

Erweitert wird das Angebot in diesem Jahr durch die parallel stattfindende „Car+Sound“, der internationalen Leitmesse für InCar-Elektronik und mobiles Info- und Entertainment. „Das neue Thema passt sehr gut in unser Tuningkonzept“, schildert Dirk Kreidenweiß. „Durch das neue Messedoppel bieten wir Ausstellern und Fachbesuchern die tolle Möglichkeit internationale Geschäftsbeziehungen zu knüpfen. In den Hallen A3 und A4 erwartet somit alle Gäste eine neue Themenwelt mit lautstarken Informationen.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.