Neuzulassungen: Flottenmarkt 2009 rückläufig

Montag, 18. Januar 2010 | 0 Kommentare
 

Aus der Sicht von Dataforce – ein in Frankfurt am Main beheimatetes Unternehmen, das seine Aufgabe darin sieht, für Transparenz im deutschen und internationalen Flottenmarkt zu sorgen – war das Jahr 2009 in Sachen der Neuzulassungen Flotten zuzurechnender Fahrzeuge kein gutes. Nicht nur, dass im Dezember 2009 im relevanten Flottenmarkt mit annähernd 45.900 Fahrzeugen 17,7 Prozent oder knapp 10.

000 Pkw weniger als noch im Jahr zuvor neu zugelassen wurden. Auch bezogen auf das gesamte Jahr 2009 wurde ein Minus verbucht, das von Dataforce mit 22,4 Prozent oder alles in allem über 150.000 Fahrzeugen beziffert wird.

“Die Betrachtung des Gesamtjahres 2009 (Januar – Dezember) zeigt ein Gesamtmarktwachstum von 23,2 Prozent. Dieses Plus wirkt sich einzig zugunsten des Privatmarktes aus. Somit wurde das Verhältnis der gewerblichen Zulassungen zu den privaten im Jahr 2009 umgekehrt.

In den Vorjahren entfielen noch rund 60 Prozent der Neuzulassungen auf den gewerblichen Markt, im vergangenen Jahr 2009 erreichten die privaten Zulassungen einen Anteil von über 60 Prozent (privat: 62,7 Prozent, gewerblich: 37,3 Prozent)”, führen die Frankfurter diese Entwicklung im Wesentlichen auf die “Abwrackprämie” zurück. Dieses umgekehrte Verhältnis habe zudem unter anderem dafür gesorgt, dass der Anteil der dieselbetriebenen Fahrzeuge bei den privaten Pkw-Zulassungen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent zurückgegangen sei, während er im Flottenmarkt dagegen nach wie vor konstant bei gut 70 Prozent gelegen habe. Laut Dataforce erwartet die Branche für das laufende Jahr nun allerdings wieder mehr gewerbliche Zulassungen, vor allem auch durch das Auslaufen von Leasingverträgen im relevanten Flottenmarkt.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *