BKT: Ambitionierte Ziele im weltweiten OTR-Markt

Der weltweite OTR-Markt (Off-The-Road) wird von Balkrishna Tyres – Marke BKT – auf elf Milliarden US-Dollar pro Jahr taxiert. An diesem Markt will der indische Reifenhersteller einen Anteil von zehn Prozent bis zum Jahr 2015 erreichen, war eine Botschaft anlässlich einer internationalen Pressekonferenz im Rahmen der Agritechnica. Ein weiter Weg, wenn man bedenkt, dass der Umsatz des Unternehmens im Geschäftsjahr 2008/2009 noch bei 278 Millionen US-Dollar lag. Reifen von 5 bis 51 Zoll im Bergbau, für Baumaschinen, in Häfen, auf landwirtschaftlichen Flächen, in Wäldern usw. – Reifenanwendungen überall abseits der regulären Straßen und eben nicht für Pkw und normale Lkw sind das BKT-Metier, hier fühlt man sich zu Hause, hierin investiert man alljährlich zwischen vier und fünf Prozent vom Umsatz, hierin liegt das „Herzblut“ der Mannschaft, hierin will man mehr sein als nur ein Spieler unter anderen, mehr leisten als nur Produkte zu entwickeln.

Arvind Poddar (Vice Chairman und Managing Director) und Dilip M. Vaidya (Präsident und Direktor Technologie) wissen, dass BKT zu den „Marken der zweiten Reihe“ gehört. Die beiden, die ihr Unternehmen in Hannover vorstellten, haben die Vision, dass BKT im Bereich OTR eine Premiumstellung erreicht, dem gilt das aktuelle Investitionsprogramm, das fast so hoch ist wie der genannte Umsatz mit Reifen der zum Konzern Siyaram Poddar Group gehörenden BKT im letzten Geschäftsjahr: 275 Millionen Dollar Investitionssumme. Je fünf Millionen Dollar sind für den Formenbau und die neue Fabrik für Schläuche bestimmt; 15 Millionen Dollar sind den existierenden drei Werken in Bhiwadi, Chopanki und Perambra zugedacht; 75 Millionen Dollar sind der vierten Reifenfabrik in Aurangabad und sogar 175 Millionen Dollar der dann fünften Reifenfabrik in Bhuj vorbehalten (siehe Schaubilder).

Mit einem förmlichen Feuerwerk an Neuheiten, mit dem BKT schon in den letzten Jahren aufwarten konnte und das auch zur Agritechnica seine Fortsetzung fand, könnte gelingen, was Poddar und Vaidya als Ziel formulierten: die Marke BKT bekannter zu machen. Gleich fünf neue Produktlinien präsentierte der indische OTR-Spezialist auf der Agritechnica, die im Übrigen wie alle anderen BKT-Produkte dem Chemikalienrecht REACH genügen: AgrimaxTeris, AgrimaxFortis, Roadmax, Multimax und Forestech.

Der AgrimaxTeris gehört in das Subsegment der radialen Reifen für Erntemaschinen. Zur Markteinführung stehen die drei Größen 900/60 R32, 800/65 R32 und 750/65 R26 zur Verfügung, bereits in Kürze sei mit weiteren wichtigen Größen für dieses Segment zu rechnen.

Der AgrimaxFortis wird dem Bereich besonders großer Radialreifen zugeordnet und ist damit für Hochleistungstraktoren gedacht und besonders hohe Lasten, wie von diesen Reifentypen mittlerweile fast erwartet, ist der AgrimaxFortis auf eine Geschwindigkeit von bis zu 65 km/h ausgelegt. Zur Agritechnica hatte BKT bereits die Größe 650/85 R38 mitgebracht, weitere Ausführungen – vor allem 800/70 R38 – dürften dieser Tage folgen.

Den Roadmax für Straßentransporte gibt es mit zwei verschiedenen Laufflächen: als FL690 in 30.5 LR32 sowie als FL693 in 560/60 R22.5 und 560/45 R22.5. Die Reifen sind auf mehr als 75 Prozent Nutzung auf befestigten Straßen ausgelegt.

Beim Multimax handelt es sich um einen MPT-Reifentyp (Multi Purpose Tire) radialer Bauart für Teleskopfahrzeuge, Kompaktlader und alle erdenklichen sonstigen Spezialanwendungen. Die erste Größe dieses an Vielseitigkeit orientierten Reifens ist 405/70 R20 und trägt den Namen MP513.

Der fünfte neue BKT-Reifentyp heißt Forestech und ist für den Einsatz – wie der Name schon verrät – in Wäldern gedacht, bei der Rodung oder dem Abtransport von Holz. Für dieses Segment der „Wide-Base Forestry Tyres“ startet BKT mit den Größen 710/45-26.5, 600/50-22.5, 710/40-22.5, 600/55-26.5, 650/65-26.5 und 750/55-26.5.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.