Beitrag Fullsize Banner NRZ

Haweka stellt zur Umrüstsaison zwei neue Radwaschmaschinen vor

Der erste große Ansturm auf die Reifenfachbetriebe und Werkstätten zur Räderwechselzeit hat begonnen. Zeit- und Handlungsabläufe müssen in dieser Zeit besonders effizient geplant und gestaltet sein. „Rechtzeitig zur Wechselhochsaison“, so das Unternehmen, präsentiert die Haweka AG zwei neue und nützliche „Helfer“ – die vollautomatischen Radwaschmaschinen Haweka 3000H und Haweka 3600HP. Diese umweltfreundlichen Maschinen sind sowohl für die Reinigung von Pkw- als auch von Nfz-Rädern geeignet und überzeugen nach Aussage des Herstellers „durch eine einfache Handhabung und erzielen ausgezeichnete Waschergebnisse bei einer maximalen Pumpenkapazität von 600 Litern pro Minute“. Beide Modelle arbeiten mit Wasser, Granulat und einer speziellen Reinigungsflüssigkeit, sind aus Edelstahl, verfügen über einen geschlossenen Waschkreislauf, eine doppelte Lärmisolierung, eine Waschkammer und einen Pumpensumpf sowie eine separate Kammer für Antrieb und Steuerung. Ebenfalls Standard ist eine eingebaute Heizung mit einer Nennleistung von vier Kilowatt, die lediglich zwischen 60 und 120 Minuten für das Vorheizen auf 50 Grad Celsius benötigt.

Das Topmodell Haweka 3600HP verfügt zusätzlich über ein leistungsstarkes Trockengebläse. Beide Maschinen sind ausgelegt für Räder mit einem Durchmesser von 260 bis 800 Millimeter, die Haweka 3000H für Breiten von 135 bis 305 Millimeter, die Haweka 3600HP für Radbreiten von 135 bis 360 Millimeter. „Ein geringer Granulat- und Reinigungsflüssigkeitsverbrauch, sparsame Wassermengen, drei programmierbare Waschzeiten (20, 40 und 60 Sekunden) und eine schnelle 15-sekündige Trocknungszeit lassen eine individuell auf den Verschmutzungsgrad zugeschnittene Reinigung einstellen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Zum Lieferumfang der Haweka 3000H und Haweka 3600HP zählen ein Granulatkorb nebst 25 Kilogramm Granulat, eine Gummimatte für einen rutschsicheren Stand beim Bedienen, eine Lärmschutzschaumisolierung, ein perforierter PVC-Lärmschutzfilter sowie 20 Liter Spezialreinigungsflüssigkeit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.