Von Marangoni Retreading Systems für den Wintereinsatz

Zwei neue Produktlinien erweitern das Angebot von Marangoni im Bereich der vorgefertigten Laufringen, beide für den Fern-, ggf. aber auch für den Regionalverkehr geeignet: GRIP Serie 60 und 70 für die typischen Klimaverhältnisse in Mitteleuropa; RSY397 für Langstrecken unter extremen Einsatzbedingungen. Ringtread ist das einzige Runderneuerungssystem, das vorgefertigte Laufringe verwendet, die nahtlos auf der Karkasse ohne Spannung oder Deformation des Profils zum Aufliegen kommen, was dank höherer Präzision und Richtungsstabilität von Lamellen und Blöcken gute Traktion auch auf schwierigen Fahrbahnen sicherstellen soll.

Das GRIP-Profil ist eine Lösung für Straßenabschnitte, die verschneit und rutschig sind – wie Gebirgspässe zum Beispiel. Das Profil ist bereits getestet für die Runderneuerung von Reifen der neuesten Generation und ist jetzt um Serie 60 und 70 erweitert worden, da diese neben der traditionellen Serie 80 immer stärker nachgefragt werden. Das Profil ist gekennzeichnet durch rundum laufende Rillen, die Fahrstabilität garantieren sollen, sowie zahlreiche Lamellen und Stege zwischen den Quereinschnitten, die das Risiko von Brüchen in den Profilblöcken vermeiden und so eine längere Lebensdauer der Lauffläche ermöglichen – abgesehen davon, dass eine regelmäßigere Abnutzung gewährleistet sei, so der Anbieter, vor allem bei länger dauerndem Einsatz auf nicht winterlichen Straßen.

Marangoni Retreading Systems bietet außerdem die neue Linie RSY397 für extreme winterliche Fahrverhältnisse an. Das Profil ist speziell für den Einsatz an Antriebsachsen bestimmt und sollte mit Winterbeginn aufgezogen werden, um dann zwölf Monate in Betrieb zu bleiben:  In der ersten Lebensphase erweist es sich nämlich als aggressives Profil, das es gestatte, heißt es in einer Presseaussendung, selbst unter schwierigen Bedingungen bedenkenlos die geforderten Strecken zurückzulegen. Mit der Abnutzung der Lauffläche nimmt es dann die Eigenschaften eines „All-Position-Profils“ an, mit dem die letzten der zwölf Monate gut zu bewältigen seien. Das Profil zeichnet sich durch tiefe Rillen, eine großzügig bemessene Aufstandsfläche und halbgerundete Schultern aus, sodass eine hohe Kilometerleistung und optimale Stabilität dank spezieller Lamellen gesichert sind, die für Kontrolle auf nassen, verschneiten und vereisten Straßen sorgen. Das von Yokohama genehmigte Profil ist derzeit für die Serie S80 und hier insbesondere die Reifengrößen 295/80 R22.5 und 315/80 R22.5 lieferbar.

Mit den Profilen RSY397 und GRIP vervollständigt sich das Ringtread-Wintersegment, das verschiedenste Laufflächen umfasst, um die diversen Anwendungserfordernisse abzudecken. Das Sortiment wurde so abgestimmt, dass gezielte Lösungen für die unterschiedlichen Straßenverhältnisse im Winter – d. h. in Mitteleuropa eine Kombination aus nassen, trockenen und verschneiten Straßen, im Norden indes auch Extrembedingungen – geboten werden. Durch die Kombination von Hochleistung auf Schnee und Eis und Traktionsfähigkeit ist das Profilprogramm dieser Generation sowohl für den regionalen Transport als auch den Langstreckenverkehr geeignet.

Zudem wird das Ringtread-Wintersortiment aus niedrigtemperaturfreundlichen HP-Mischungen hergestellt, die Bodenhaftung auf typischen Winterstraßen garantieren.  Die Hauptvorteile, die mit dem Einsatz dieser Mischungen verbunden sind, sind eine höhere Elastizität bei niedrigen Temperaturen sowie ein geringerer Rollwiderstand und eine längere Lebensdauer der Lauffläche bei hoher Belastung. Besagte Mischungen gestatten es dem Pneu, bei niedrigeren Temperaturen unter Bedingungen zu arbeiten, die zu stärkerer Erwärmung führen, sodass die Karkasse weniger beansprucht wird und der Reifen eine höhere Lebenserwartung besitzt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.