Deutschland beflügelt Europa-Neuzulassungen

Freitag, 16. Oktober 2009 | 0 Kommentare
 
Deutschland beflügelt Europa-Neuzulassungen
Deutschland beflügelt Europa-Neuzulassungen

Die europäischen Neuzulassungen kommen langsam wieder in Fahrt. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, sind im September europaweit 6,3 Prozent mehr neue Autos zugelassen worden als im Vorjahresmonat. In Osteuropa gingen die Neuzulassungen unterdessen unvermindert zurück, und zwar um 36,4 Prozent.

Betrachtet man ausschließlich Westeuropa, so kann der Verband sogar eine 9,6-prozentige Steigerung melden. Insbesondere konnten die Automobilmärkte dabei von den verschiedenen Anreizprogrammen wie etwa der deutschen Abwrackprämie profitieren. Rechnet man Deutschland aus Westeuropa heraus, ergibt sich nur noch eine Steigerung von 6,4 Prozent bei den Neuzulassungen.

Der deutsche Markt selbst verzeichnet dabei im September eine Zunahme bei den Neuzulassungen in Höhe von 21 Prozent; es wurden laut ACEA 316.166 neue Autos zugelassen. Für die ersten drei Quartale ergibt sich eine Zunahme der Neuzulassungen von 26,1 Prozent in Deutschland (europaweit: minus 6,6 Prozent).

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *