Indien wird keinen Strafzoll gegen China-Importe einführen

Der chinesischen Reifenindustrie bleibt offenbar ein weiterer Tiefschlag erspart. Nach einigen Monaten hat nun das indische Finanzministerium die “Untersuchungen über Schutzmaßnahmen” gegen den Import von Pkw-Reifen aus China eingestellt. Eine entsprechende Entscheidung wurde vonseiten des Pekinger Handelsministeriums nun “wohlwollend” aufgenommen, schreibt die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die Entscheidung werde die “stetige Entwicklung der bilateralen Handelsbeziehungen” ausbauen helfen. Indische Hersteller hatten Anfang des Jahres mehrfach Einfuhrbeschränkungen gegen chinesische Pkw-Reifen gefordert, da diese eine “Störung des wirtschaftlichen Gleichgewichtes” in Indien verursachten. Rund zehn Prozent des indischen Pkw-Reifenmarktes werden durch chinesische Fabrikate abgedeckt. Erst im September hatten die USA einen 35-prozentigen Strafzoll gegen Pkw-Reifenimporte aus China verhängt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.