Komplettanbieter Guizhou Tyre führt Flotation-Reifen ein

,

Als einer der führenden Nutzfahrzeugreifenspezialisten ist die CITEXPO für Guizhou Tyre eine Pflichtveranstaltung. Auf der diesjährigen Veranstaltung in Shanghai präsentierte das Unternehmen mit Sitz in Guiyang, Hauptstadt der zentralchinesischen Guizhou-Provinz, einen Großteil des Sortiments, das ausschließlich unter der Marke „Advance“ produziert und vertrieben wird. „Wir sind eine Komplettanbieter“, betont Edward Zhang, Assistant General Manager. Dazu zählen neben Nutzfahrzeugreifen verschiedenster Bauart – Lkw-, LLkw-, EM- und Industriereifen in radialer und diagonaler Bauweise sowie Vollgummireifen – auch Pkw-Reifen; allerdings nur „sehr wenige“, wie Zhang erläutert. Während der CITEXPO zeigte Guizhou erstmals die neuen Flotation- und die neuen Kranreifen aus eigener Fertigung.

Die Guizhou Tyre Co. Ltd. wurde bereits in den 1950er Jahren gegründet. Der Staatsbetrieb wurde dann allerdings vor 13 Jahren teilprivatisiert und Aktien des Nutzfahrzeugreifenspezialisten werden seither auch an der Shanghaier Börse gehandelt; nach wie vor hält der Staat 51 Prozent der Anteile. Nach dieser Teilprivatisierung konnte Guizhou einen nicht unerheblichen Wachstumskurs einschlagen. Im vergangenen Jahr wurde ein Umsatz von über 4,374 Milliarden Yuan (460 Millionen Euro) gemeldet; 2005 waren es noch drei Milliarden. Guizhou konnte also allein während der vergangenen vier Jahre eine Umsatzsteigerung von über 45 Prozent erzielen. Der Nettogewinn lag im vergangenen Jahr allerdings nur bei 51,2 Millionen Yuan (5,4 Millionen Euro), also bei knapp 1,2 Prozent des Umsatzes. Während viele chinesische Reifenhersteller dieser Tage mit Sorge an ihre Geschäfte in den Vereinigten Staaten denken, ist man in diesem Zusammenhang eher entspannt bei Guizhou Tyre, erziele man doch nur insgesamt 20 Prozent des Umsatzes – also gute 90 Millionen Euro – auf Exportmärkten. In Europa beliefere man Kunden in beinahe jedem Land, so der Assistant General Manager.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.