Französische Demonstranten gegen Conti-Werksschließung hart bestraft

Die Proteste gegen die Schließung des Conti-Reifenwerks im französischen Clairoix sind in diesem Frühjahr teilweise gewalttätig ausgetragen worden. Die Mitarbeiter hatten aus Enttäuschung über eine Gerichtsentscheidung zugunsten des deutschen Automobilzulieferers ein Gebäude der Regionalverwaltung bei Paris gestürmt und Büros verwüstet. Nach Meldung der Nachrichtenagentur afp sind jetzt sechs Beschäftigte zu monatelangen Bewährungsstrafen verurteilt worden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.