Pirelli: Analysten erwarten 7,9 Prozent EBIT-Marge

Montag, 27. Juli 2009 | 0 Kommentare
 

Analysten rechnen für Pirelli im zweiten Quartal mit geringeren Umsatzrückgängen als im Quartal zuvor, als der italienische Reifenhersteller 16 Prozent weniger umsetzte. Im zweiten Quartal gehe man nun von einem Rückgang von 13 Prozent aus. Wie die Deutsche Bank schreibt, könne der Pirelli-Konzern eine EBIT-Marge von 7,9 Prozent erzielen; das Unternehmen selbst war in seinem letzten Bericht von 6,5 bis sieben Prozent ausgegangen.

Pirelli könne von einem besseren Produkt-Preis-Mix, fallenden Rohstoffpreisen und Währungskursänderungen profitieren. Pirelli wird seine Quartalszahlen am 29. Juli vorlegen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *