Einführung des Reifenlabels über Verordnung statt als Richtlinie geplant

,

Die EU-Kommission hat einen geänderten Gesetzesvorschlag rund um die Einführung des sogenannten Reifenlabels vorgelegt, mit dem Reifen zukünftig hinsichtlich ihres Rollwiderstandes, ihrer Nassbremseigenschaften sowie den von ihnen ausgehenden Geräuschemissionen kenntlich gemacht werden sollen. Dabei geht es weniger um Änderungen im Hinblick auf die technischen Anforderungen, sondern offenbar soll das Gesetz nunmehr nicht mehr wie ursprünglich geplant als Richtlinie sondern als Verordnung abgefasst werden. Davon verspricht man sich anscheinend geringere Kosten und eine schnellere EU-weit einheitliche Anwendung. Denn die Bestimmungen würden dann sofort gelten und nicht erst nationales Recht umgesetzt werden müssen. Der geänderte Gesetzesvorschlag kann (in englischer Sprache) unter http://register.consilium.europa.eu/pdf/en/09/st11/st11707.en09.pdf im Internet abgerufen werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.