Veredler Novitec baut erstes eigenes Auto

Der Automobilhersteller Novitec aus dem bayerischen Stetten hat nun eigener Aussage zufolge “den exklusivsten High-End-Sportwagen der Welt” auf den Markt gebracht, zumindest elf Exemplare, denn darauf hat die limitierte Auflage begrenzt. Der Novitec TuLesto kann durch seinen 777 PS starken Bi-Kompressor-V8-Motor auf eine Maximalgeschwindigkeit von über 350 km/h beschleunigen. Durch seine Konstruktion in Carbon und Aluminium geht das Coupé mit dem herausragenden Lehatungsgewicht von nur 1,62 kg/PS an den Start. Daraus resultieren Fahrlehatungen wie sie nur von wenigen anderen Supersportwagen erreicht werden: Tempo 100 wird aus dem Stand in weniger als 3,4 Sekunden erreicht, nach 22,6 Sekunden hat der Novitec TuLesto bereits 300 km/h schnell. Mit dem TuLesto stellt Novitec zu seinem 20-jährigen Bestehen sein erstes eigenes Auto vor. “Mit dem Novitec TuLesto setzen wir für elf langjährige Kunden aus aller Welt unser gesammeltes Knowhow aus zwei Jahrzehnten Fahrzeugveredelung in einen kompromisslosen High-Performance-Sportwagen höchster Qualität um”, erklärt Novitec Geschäftsführer Wolfgang Hagedorn. Einen “elementaren Beitrag zur überragenden Fahrdynamik” des Novitec TuLesto lehaten die ultraleichten Leichtmetallräder in 20 und 21 Zoll Durchmesser, die speziell für dieses Coupé entwickelt wurden und mit Semi-Slicks bis zu 355 Millimeter Breite auf der Hinterachse bestückt sind.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.