Pirellis Reifensparte liefert 2008 Gewinne ab

Mittwoch, 11. März 2009 | 0 Kommentare
 

Der Pirelli-Konzern legt nun noch einmal genauere Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr vor, nachdem bereits Anfang Februar erste Zahlen im Rahmen eines Vorberichtes veröffentlicht wurden. Den aktuellen Zahlen zufolge konnte Pirelli in 2008 einen Jahresumsatz von 4,66 Milliarden Euro erzielen, was lediglich einen Rückgang von 0,1 Prozent entspricht. Durch hohe Restrukturierungskosten (144 Millionen Euro) und Abschreibungen auf Immobilien (136 Millionen Euro) und Beteiligungen (263 Millionen Euro) endete das Geschäftsjahr allerdings mit einem Nettoverlust in Höhe von 412,5 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch 323,6 Millionen Euro unterm Strich übrig blieben.

Die Reifensparte Pirelli Tyre erzielte im Berichtsraum einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro, was einem Rückgang von 1,5 Prozent entspricht. 2,8 Milliarden (-2,1 Prozent) davon entfallen auf das Geschäft mit Pkw- und Motorradreifen, die verbleibenden 1,3 Milliarden Euro (2007: 1,299 Milliarden Euro) auf Nutzfahrzeugreifen. Allerdings steuerte die Reifensparte zum Jahresergebnis immerhin einen Nettogewinn in Höhe von 25,6 Millionen Euro bei, während dies im Vorjahr allerdings noch 210,5 Millionen Euro waren (-87,8 Prozent).

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *