Advanced ID will Kosten sparen und sagt DDCT-Übernahme ab

Dienstag, 10. Februar 2009 | 0 Kommentare
 

Der Chairman der kanadischen Advanced ID Corp. (Calgary/Alberta), Seymour Kazimirski, hat die Aktionäre des Unternehmens in einem offenen Brief über geplante, weitreichende Restrukturierungsmaßnahmen informiert. Gerade mit Blick auf die weltweit um bis zu 40 Prozent zurückgehende Reifenproduktion müsse man auf entsprechende Herausforderungen des schrumpfenden Marktes reagieren.

Der Board habe nun ein Maßnahmenpaket gegen die Krise beschlossen. Darunter fällt nun auch der Abbruch der Übernahme des chinesischen Herstellers von RFID-Technologie Shenzhen DDCT Technology Co. Ltd.

, kurz: DDCT. Auch werden die Kosten in diesem Jahr deutlich gesenkt, wozu eine erfolgsabhängigere Bezahlung der Verkaufsmannschaft gehört. Bei allen Marktverwerfungen sei Advanced ID immer noch “vorsichtig optimistisch” bei den Zukunftsaussichten, so Chairman Kazimirski.

“Wir sind gut aufgestellt, um den Herausforderungen zu begegnen, die uns in 2009 gestellt werden.” Unterdessen gab der kanadische Hersteller von RFID-Chips, die unter anderem auch in Reifen Verwendung finden, den Rücktritt von Asien-Direktor Hubert Meier “aus persönlichen Gründen” bekannt..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *