Pirelli eröffnet „Tire Campus“ in China

Mitte Januar hat Pirelli seinen neuesten „Tire Campus” in Yanzhou (Shandong/China) eröffnet. Entsprechende Schulungseinrichtungen, die unter anderem die Vernetzung aller Unternehmensbereiche verbessern sowie der Weiterentwicklung der Fähigkeiten rund um die Produkte und Services des Konzernes fördern sollen, betreibt der Reifenhersteller bereits in Mailand (Italien), in der Türkei, Brasilien und Ägypten. Sie werden demnach sowohl für die Schulung eigener Mitarbeiter als auch für Weiterbildungsmaßnahmen von Händlern, Kunden oder Verkäufern genutzt. Seit 2005 sollen bereits mehr als 2.000 Teilnehmer entsprechende Schulungen in einem „Tire Campus“ des Unternehmens absolviert haben, wobei – wie es heißt – die Einrichtungen zudem noch von externen Organisationen und Institutionen (z.B. Fahrzeughersteller wie Mercedes, Volkswagen, Ford oder Fiat) genutzt werden. „Die Einweihung des ‚Tire Campus’ hier in China ist ein weiterer Beleg dafür, dass Pirelli innerhalb der Reifenindustrie und dabei insbesondere im Highend-Segment eine führende Rolle spielt“, so Giuseppe Cattaneo, CEO von Pirelli China.

„Über die Reifenbranche selbst hinaus werden beispielsweise Fahrzeughersteller bzw. Erstausrüstungskunden ebenfalls von den Trainingsprogrammen des ‚Tire Campus’ profitieren“, ist er überzeugt. Das neue Schulungszentrum sei mit modernstem Equipment ausgestattet, um Weiterbildungsmaßnahmen, welche schwerpunktmäßig den technischen und kaufmännischen Bereich sowie Themen rund um das Management abdecken sollen, auf der Höhe der Zeit anbieten zu können. Allein für dieses Jahr geht man bei Pirelli von schätzungsweise 500 Teilnehmern an den Trainingsprogrammen aus, wobei man dabei in erster Linie offenbar zunächst an Pkw-/Lkw-Reifenvertriebspersonal, wichtige Handelspartner oder Pirelli-Mitarbeiter denkt. Angedacht ist zudem allerdings eine spätere Ausweitung des Angebots auf Mitarbeiter von Fahrzeugherstellern oder auch Endverbraucher. Des Weiteren soll „in naher Zukunft“ auch Teilnehmern aus anderen asiatischen Ländern als den aus China selbst stammenden der neue „Tire Campus“ offenstehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.