TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

ContiWinterContact TS 830 P kommt im nächsten Herbst

Mit dem ContiWinterContact TS 830 P wird Continental zum kommenden Herbst die Palette von Winterreifen, die auf die Wirkungsweise elektronischer Fahrerassistenzsysteme abgestimmt sind, weiter ausbauen. Dazu hat der neue Winterspezialist ein asymmetrisches Profil erhalten, das sowohl beim Nässe- und Trockenhandling wie auch auf typisch winterlichen Straßen beste Fahreigenschaften mitbringt. Seine Lamellierung wurde dabei so entwickelt, dass sie die Lenkeingriffe des ESC wirkungsvoll unterstützt. Der neue ContiWinterContact TS 830 P wird im nächsten Herbst in 20 Versionen verfügbar sein, für den Winter 2010 sind weitere Dimensionen in Planung. Mercedes-Benz hat bereits die Freigabe für die Erstausrüstung (E-Klasse) erteilt. Weitere Freigaben sowohl bei Mercedes wie bei Volkswagen stünden direkt bevor, so der für die Pkw- und Van-Reifenentwicklung bei Continental Verantwortliche Dr. Burkhard Wies.

Mit dem neuen ContiWinterContact TS 830 P haben die Reifenentwickler von Continental einen Winterreifen entworfen, bei dem besonders das Kriterium Ausgewogenheit im Vordergrund stand, heißt es in einer Pressemitteilung. Dazu wurde das asymmetrische, arbeitsteilige Profil so gestaltet, dass die Reifenaußenseite mit ihren stabilen Klötzen hohen Grip beim Kurvenfahren und die exakte Umsetzung der Lenkbefehle gewährleistet. Die Reifeninnenseite wurde so ausgelegt, dass ihre Profilelemente eine Vielzahl von Griffkanten ausbilden können, um bei verschneiter oder vereister Fahrbahn ein Maximum an Kraftübertragung für Anfahren, Bremsen und Lenkbefehle zu bieten. Durch eine Vielzahl von Entwässerungskanälen zwischen den Profilblöcken ist bei Nässe eine schnelle und sichere Entwässerung der Bodenaufstandsfläche möglich.

Damit die Wirkungsweise der Fahrwerkeingriffe des ESC möglichst direkt übertragen wird, wurde der neue ContiWinterContact TS 830 P mit einer 0-Grad-Sinuslamellierung versehen, die auf die Übertragung von Längskräften ausgelegt ist. Mit den Sinuslamellen können auch Querkräfte gut übertragen werden, sodass auch bei Fahrzeugen, die nicht mit einem ESC ausgestattet sind, die Lenk- und Bremsbefehle direkt umgesetzt werden.

Durch die Verteilung der Profilblöcke im Verhältnis von 2:1 auf der inneren Reifenschulter kann sowohl das Handling auf Schnee wie auch auf trockener Straße deutlich angehoben werden. Gleichzeitig wird so das Abrollgeräusch des Reifens verringert. Durch die ausgewogene Reifenkontur sowie das ausgeglichene Abriebverhalten könne der neue ContiWinterContact TS 830 P seine sicheren Fahreigenschaften über die ganze Lebensdauer hin aufrecht erhalten, heißt es.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.