Ontario plant, Altreifenentsorgung neu zu regeln

Dienstag, 6. Januar 2009 | 0 Kommentare
 

(Tire Review/Akron) In der kanadischen Provinz Ontario gibt es anscheinend Pläne, die Altreifenentsorgung neu zu regeln. Bislang müssen Verbraucher bei ihrem Händler eine Gebühr von rund fünf kanadischen Dollar für die Entsorgung eines abgefahrenen Pneus entrichten. Der neue Vorschlag sieht nun vor, den entsprechenden Betrag zukünftig nicht vom Autofahrer zu verlangen, sondern von Herstellern bzw.

Importeuren von Reifen, wobei denen allerdings freigestellt werden soll, die Kosten an die Verbraucher weiterzugeben. Die Abgaben sollen dem Ontario Tire Stewardship – eine Initiative unter Führung der Industrie, die sich um die Nachverfolgung, Einsammlung, Lagerung, Transport und das Recycling von Altreifen sowie auch das Vermarkten etwaig daraus hervorgehender Produkte (Granulat o.Ä.

) kümmert – zugutekommen. Ziel des Ganzen sei es, dass mindestens 95 Prozent aller in Ontario anfallenden Altreifen in der Provinz selbst recycelt werden. Wie es heißt, gehen derzeit noch rund die Hälfte der dort jährlich etwa zwölf Millionen anfallenden Altreifen in die Nachbarprovinz Quebec oder in die USA, wo sie dann zumeist energetisch verwertet (also verfeuert) werden.

Erwartet wird zudem, dass das Altreifenaufkommen in der kanadischen Provinz bis 2014 auf dann 15 Millionen Reifen anwachsen wird. Von dem neuen Entsorgungssystem verspricht man sich offensichtlich, zukünftig vor allem die Verwertungskapazitäten entsprechender Unternehmen in Ontario besser auslasten und zugleich damit der Provinz ein “grünes Image” verleihen zu können. Dabei stören natürlich die bislang vergleichsweise hohen in die USA bzw.

nach Quebec gehenden Altreifenmengen. Außerdem soll auf diese Weise bis 2012 die Zahl der landesweit in den Lägern liegenden Altreifen möglichst auf null reduziert werden: Aktuellen Informationen zufolge liegen an insgesamt 95 Standorten in ganz Ontario momentan geschätzte 2,3 Millionen Altreifen auf Halde. Zudem ist von weiteren 750.

000 auf Deponien lagernden und einer Dunkelziffer von etwa 800.000 wahrscheinlich illegal entsorgter Altreifen die Rede, die man freilich ebenfalls einer sinnvollen Verwertung zuführen will..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *