Bridgestone erweitert Kapazitäten für Förderbänder

Montag, 15. Dezember 2008 | 0 Kommentare
 

Bridgestone will in Zukunft mehr Förderbänder produzieren. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wolle man die Kapazitäten für die Herstellung von Förderbändern, die vorwiegend in Minen genutzt werden, bis 2011 sogar verdoppeln. Dazu wolle Bridgestone rund 55 Millionen US-Dollar in seine Fabrik im japanischen Yokohama investieren.

Wie es heißt, rechne der Bridgestone-Konzern in den kommenden Jahren mit einer stärkeren Nachfrage nach solchen Förderbändern. Auch bei EM-Reifen investiert Bridgestone derzeit beträchtliche Summen. Bis Ende 2009 wird noch an der neuen Fabrik im japanischen Kitakyushu gebaut, und auch die Fabrik in Shimonoseki wird erweitert; Gesamtsumme beider Investitionen: 200 Millionen Euro.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *