Winterreifenmarkt in Deutschland bricht ein

Die Zahlen, die der deutsche Reifenmarkt produziert, sind schon deprimierend. Von Januar bis Oktober ging der Absatz bei Winterreifen in Deutschland Industrie-an-Handel (Sell-in) um 32,4 Prozent zurück. In den zehn Monaten wurden laut Europool gerade einmal 12,78 Millionen Winterreifen abgesetzt; im Vergleichszeitraum waren dies immerhin noch 18,9 Millionen Winterreifen. Auch das Geschäft mit Sommerreifen blieb in diesem Jahr mit einem Minus von 5,1 Prozent hinter den Erwartungen zurück. Es wurden im laufenden Jahr bisher 17,82 Millionen Sommerreifen in Deutschland vermarktet (Sell-in). Demnach brach der gesamte deutsche Pkw-Reifenmarkt bisher um 18,8 Prozent ein; es wurden bisher 30,61 Millionen Pkw-Reifen in Deutschland vermarktet. Auch bei Lkw- und Llkw-Reifen ergeben sich laut Europool mit einem Minus von 14,5 Prozent bzw. von 17 Prozent deutliche Rückgänge.

Hier die Zahlen im Einzelnen:

 

Jan.-Oct. 2008

+/- in %

Run Flat Car Summer

359.864

21,6

Subtotal Car Summer R/S/T

4.823.163

-11,3

Subtotal Car Summer H

4.940.688

-6,3

Subtotal Car Summer V

3.817.216

-2,1

Subtotal Car Summer W/Y/Z

3.806.455

-0,2

Total Car Summer/Racing

17.824.883

-5,1

Run Flat Car Winter

516.423

-21,5 

Subtotal Car Winter non Stud. non Nordic <= T

8.394.634

-36,0

Subtotal Car Winter non Studdable non Nordic = H

3.357.365

-26,2

Car Winter non Studdable non Nordic >= V

444.234

-7,6

Total Car Winter

12.782.504

-32,4

TOTAL Car

30.607.387

-18,8

 

 

TOTAL Light Truck (excl. 4X4)

2.187.741

-17,0

 

 

Subtotal Drive

319.953

-16,4

Subtotal Steer

489.275

-14,5

Subtotal Trailer

521.838

-13,3

TOTAL M&H Truck

1.331.066

-14,5

Quelle: Europool

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.