Russland-Joint-Venture von Pirelli besiegelt

Nachdem Interfax schon vor einigen Wochen den Termin des Baubeginns für ein neues Reifenwerk in Russland, das gemeinsam von Pirelli und Russian Technologies errichtet wird, in Erfahrung gebracht hat, geht das dem Projekt zugrundeliegende Joint Venture beider Partner nun ganz offiziell an den Start. Denn Pirelli-Chef Marco Tronchetti Provera und Sergey Chemezov, General Director von Russian Technologies, haben am 6. November in Moskau ihre Zusammenarbeit im Beisein des italienischen Premierministers Silvio Berlusconi und Dmitri Medvedev, Präsident der Russischen Föderation, besiegelt. Das neue Werk mit einer Produktionskapazität von rund 4,2 Millionen Reifen im Jahr, für das die Bauarbeiten im Sommer kommenden Jahres aufgenommen und in das 300 Millionen Euro investiert werden, soll demnach vor Ende des Jahres 2010 in Betrieb gehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.