Mit „Hart-Hart-Medium“ zum überlegenen Formel-1-Sieg

Mit der auch vom überwiegenden Teilnehmerfeld favorisierten Reifenstrategie “Hart-Hart-Medium” kam der WM-Führende McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zu einem ungefährdeten Sieg beim vorletzten Formel-1-Rennen der Saison in Shanghai. Offensichtlich funktionierten beide Gummimischungen, die Bridgestone den Teams zur Verfügung gestellt hatte, einwandfrei. Das von Experten befürchtete “Graining” spielte kaum eine Rolle. Einziger Aufreger reifenseitig im Rennen: Ein Reifenschaden am Auto von Heikki Kovalainen führte dazu, dass sich der Reifen in seine Bestandteile auflöste, was die Fernsehkameras auch groß einblendeten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.